Chris Tancill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Tancill Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Februar 1968
Geburtsort Livonia, Michigan, USA
Größe 178 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Supplemental Draft 1989, 1. Runde, 15. Position
Hartford Whalers
Spielerkarriere
1986–1990 University of Wisconsin-Madison
1990–1991 Hartford Whalers
1991–1993 Detroit Red Wings
1993–1994 Dallas Stars
1994–1997 San Jose Sharks
1997–1998 Kalamazoo Wings
1998–1999 EHC Kloten
1999–2004 EV Zug

Christopher W. Tancill (* 7. Februar 1968 in Livonia, Michigan) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er für die Hartford Whalers, Detroit Red Wings, Dallas Stars und San Jose Sharks in der National Hockey League, sowie die Kloten Flyers, den SC Rapperswil-Jona und EV Zug in der Schweizer Nationalliga A.

Karriere[Bearbeiten]

Tancill spielte zunächst vier Jahre von 1986 bis 1990 an der University of Wisconsin-Madison in der Western Collegiate Hockey Association der National Collegiate Athletic Association. In seiner letzten Saison dort führte er das Team zum Gewinn der Collegemeisterschaft und wurde zum Most Valuable Player der Endturnieres gekürt.

Nachdem der US-Amerikaner bereits im NHL Supplemental Draft 1989 von den Hartford Whalers ausgewählt worden war, unterschrieb er zur Saison 1990/91 seinen ersten Profivertrag in Hartford. Er spielte aber, mit Ausnahme von neun Spielen in der NHL, zumeist in der American Hockey League bei den Springfield Indians, dem Farmteam der Whalers, mit dem er am Ende der Saison den Calder Cup gewann. Nach einem Wechsel zu den Detroit Red Wings im Dezember 1991 spielte er auch dort im Farmteam, den Adirondack Red Wings, und gewann, wie bereits im Vorjahr, erneut den Calder Cup. Zudem wurde er ins First All-Star Team der Liga berufen. In der NHL kam er während der zwei Jahre bei den Red Wings nur fünf Mal zum Einsatz. Da sein Vertrag nach der Spielzeit 1992/93 ausgelaufen war, wechselte er im Sommer 1993 als Free Agent für ein Jahr zu den Dallas Stars, wo er sich wiederum nicht im NHL-Kader einen Stammplatz erarbeiten konnte. Es folgte der erneute Wechsel auf Free Agent-Basis zu den San Jose Sharks. Dort kam er in den folgenden drei Spielzeiten regelmäßiger zum Einsatz und bestritt 96 seiner insgesamt 134 NHL-Spiele, war aber auch immer wieder im Kader der Farmteams der Sharks zu finden. Im Sommer 1997 kehrte der rechte Flügelstürmer zu den Dallas Stars, wo ihm erneut nur ein Platz im Farmteam-Kader blieb.

Nach der enttäuschenden Saison 1997/98 wechselte Tancill nach Europa, um für die Kloten Flyers in der Schweizer Nationalliga A zu spielen. Weitere Stationen waren in den folgenden Jahren der EV Zug und der SC Rapperswil-Jona, ehe er seine Karriere nach sechs Jahren in der Schweiz im Sommer 2004 beendete.

International[Bearbeiten]

Tancill nahm mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft an den Weltmeisterschaften 1996, 1997 und 2000 teil. Dabei gewann er 1996 die Bronzemedaille nach einem Sieg über Russland im Spiel um den dritten Platz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 8 134 17 32 49 54
Playoffs 1 11 1 1 2 8

Weblinks[Bearbeiten]