Chris Thorburn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Chris Thorburn Eishockeyspieler
Chris Thorburn
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Juni 1983
Geburtsort Sault Ste. Marie, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #27
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 2. Runde, 50. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1999–2002 North Bay Centennials
2002–2003 Saginaw Spirit
2003 Plymouth Whalers
2003–2006 Buffalo Sabres
2006–2007 Pittsburgh Penguins
2007–2011 Atlanta Thrashers
seit 2011 Winnipeg Jets

Chris Thorburn (* 3. Juni 1983 in Sault Ste. Marie, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Winnipeg Jets in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Während des NHL Entry Draft 2001 wurde Chris Thorburn als insgesamt 50. Spieler von den Buffalo Sabres gewählt. Nachdem Thorburn von 1999 bis 2002 drei Jahre lang bei den North Bay Centennials in der Ontario Hockey League spielte, stand er in der Saison 2002/03 bei den beiden Ligakonkurrenten Saginaw Spirit und Plymouth Whalers unter Vertrag.

Thorburn im Trikot der Atlanta Thrashers

Im Sommer 2003 spielte der Angreifer in seiner ersten Saison im professionellen Eishockey bei den Rochester Americans, dem Farmteam der Sabres, in der American Hockey League. In der Saison 2005/06 gab der Kanadier sein Debüt in der National Hockey League, als er in zwei Spielen für die Sabres zum Einsatz kam.

Im Oktober 2006 wurde er von den Sabres auf die Waiverliste gesetzt und anschließend von den Pittsburgh Penguins selektiert. Nach einer Spielzeit, in der er auch drei Mal für das Farmteam Pittsburghs, die Wilkes-Barre/Scranton Penguins, zum Einsatz kam, wurde er an die Atlanta Thrashers im Tausch für ein Drittrunden-Wahlrecht während des NHL Entry Draft 2007 abgegeben.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 9 523 36 61 97 656
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]