Christentum in Kuwait

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anzahl der Christen in Kuwait beträgt etwa 300.000.[1]

Die Religionsfreiheit wird in der Verfassung lediglich erwähnt.[2] Es sind auch einige christliche Konfessionen anerkannt. Es gibt jedoch sehr wenige Christen, die die Staatsbürgerschaft Kuwaits besitzen.[2]

Konfessionen[Bearbeiten]

Die National Evangelical Church zählt in Kuwait etwa 40.000 Mitglieder in mehr als 70 Gemeinden.[2]

Die Koptisch-Orthodoxe Kirche zählt etwa 60.000 Mitglieder, die Armenisch-Orthodoxe Kirche etwa 4.000 und die Griechisch-Orthodoxe Kirche etwa 3.500.[1]

Auch die Siebenten-Tags-Adventisten sind in Kuwait vorhanden.[1]

Offiziell anerkannt sind die National Evangelical Church, die Anglikanische Kirche, die Koptisch-Orthodoxe, die Griechisch-Orthodoxe und die Armenisch-Orthodoxe Kirche.[2]

Katholizismus[Bearbeiten]

Die Römisch-katholische Kirche in Kuwait zählt 75.000–200.000 Mitglieder.[1][2] 1953 wurde die Apostolische Präfektur Kuwait gegründet,[3] die 1954 zum Apostolischen Vikariat Kuwait erhoben wurde[3] und 2011 in Apostolisches Vikariat Nördliches Arabien umbenannt wurde. Der Apostolische Vikar ist Camillo Ballin.[3]

Die Griechisch-Katholische Kirche zählt 1.000–2.000 Mitglieder.[2]

Die Römisch-katholische Kirche und die griechisch-katholische Kirche sind offiziell anerkannt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d http://www.catholic-church.org/kuwait/christians_in_kuwait.htm
  2. a b c d e f g http://www.state.gov/g/drl/rls/irf/2007/90214.htm
  3. a b c http://www.catholic-hierarchy.org/diocese/dkuwa.html

Weblink[Bearbeiten]