Christian August Friedrich Garcke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portraitmedaillon von Christian August Friedrich Garcke auf dessen Grabstein auf dem Friedhof III der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde in Berlin-Kreuzberg, geschaffen von Lilli Wislicenus-Finzelberg

Christian August Friedrich Garcke (* 25. Oktober 1819 in Bräunrode, Sachsen-Anhalt; † 10. Januar 1904 in Berlin) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Garcke“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Friedrich August Garcke wurde als Sohn eines Oberförsters geboren. Er studierte seit 1840 in Halle Theologie, wandte sich aber nach bestandenem Staats- und Doktorexamen endgültig der Botanik zu. Er siedelte 1851 nach Berlin um und war ab 1865 beim Königlich botanischen Museum in Berlin angestellt. Garcke wurde 1867 in die Prüfungskommission für Pharmazeuten berufen, habilitierte sich 1869 und wurde 1871 zum außerordentlichen Professor für Heilpflanzenkunde ernannt. Unter Kollegen erlangte er Ansehen als bedeutender Kenner der höheren Pflanzen Deutschlands.

Werke[Bearbeiten]

Im Jahre 1848 erschien der erste, 1856 der zweite Teile seiner Flora von Halle. Schon 1849 gab er sein Hauptwerk, die Flora von Nord und Mitteldeutschland heraus, das mit der 13. Auflage 1878 zur Flora von Deutschland erweitert wurde und von der 17. Auflage (1895) an illustriert war (Illustrierte Flora von Deutschland). Die 23. und letzte Auflage erschien 1972 nach langer Pause nach der 22. Auflage von 1922.

Garcke war auch Mitherausgeber einer Vielzahl botanischer Abhandlungen und von verbesserten Neuauflagen früherer Werke. Von 1867 bis 1882 war er Redakteur der Zeitschrift Linnæa, die danach eingestellt wurde.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Geburtshaus in Braunröde ist heute unter dem Namen „Garckestift“ bekannt. Es ist bewohnt und steht unter Denkmalschutz.

Schriften[Bearbeiten]

  • August Garcke's illustrierte Flora von Deutschland. Zum Gebrauche auf Exkursionen, in Schulen und zum Selbstuntericht. 20., umgearbeitete Auflage. Herausg. von F. Niedenzu. Verlangsbuchhandlung Paul Parey, Berlin 1908.
  • Illustrierte Flora Deutschland und angrenzende Gebiete. 23., völlig neu gestaltete Ausgabe. Herausg. v. K. von Weihe. Verlag Paul Parey, Berlin und Hamburg 1972. ISBN 3489680340

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]