Christian Blunck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian „Büdi“ Blunck (* 28. Juni 1968 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Hockey-Nationalspieler (1988-1998) und jetziger Sportreporter.

Biografie[Bearbeiten]

Christian Blunck wurde als Sohn der Hockey-Trainerin und ehemaligen Nationalspielerin Greta Blunck (* 12. Februar 1938) geboren. Sein Vater verstarb früh. Christian Blunck spielt seit 1974 Hockey. Als Spieler und Kapitän des Harvestehuder Tennis und Hockey Clubs (HTHC) gewann er fünfmal die Deutsche Meisterschaft, wurde 1991 mit der deutschen Hockey-Nationalmannschaft in Paris Europameister und gewann mit ihr bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona die Goldmedaille. Dort wurde er auch zum besten Spieler des Turniers gewählt sowie 1996 zu Deutschlands Hockeysportler des Jahres.

1991 gründete Blunck mit seinem damaligen HTHC-Mannschaftskameraden, dem Nationaltorwart Andreas „Arntzi“ Arntzen, in Hamburg-Winterhude die BHP GmbH (Büdis Hockey Pool). Im Jahr 2000 stieg er aus der Firma aus.

Seit 1995 betätigt sich Blunck als Kolumnist bei der Hamburger Morgenpost, bei BILD Hamburg sowie als Co-Kommentator beim Deutschen Sportfernsehen (DSF) und bei Eurosport. Vom Sommer 2006 bis zum Sommer 2007 kommentierte Blunck beim Pay-TV-Sender Arena, der die Bundesliga-Rechte im Sommer 2007 an Premiere sublizensierte. Auch beim Sportsender sportdigital.tv ist Blunck häufig tätig. So kommentierte er beispielsweise die Hockey-WM 2010 in Neu Delhi und auch die Begegnung zwischen USA gegen Russland beim Tennis Federation Cup in Birmingham (USA). Des Weiteren kommentiert Blunck bei Eurosport aus dem Studio Hamburg Spiele im Feldhockey.

1998 beendete er seine aktive Hockeykarriere, nachdem er 196 Mal für die deutsche Herren-Nationalmannschaft gespielt hatte.

Christian Blunck war von Sommer 2009 - Sommer 2011 Trainer der 1. Herren des Harvestehuder THC (1. Bundesliga). Die Feldsaison 2011/2012 und die Hallensaison 2011/2012 leitete Blunck zusammen mit Christoph Bechmann, welcher die alleinige Leitung im Sommer 2012 übernahm. Seit Sommer 2012 ist Christian Blunck Co-Trainer der 1. Damen.

Im Juni 2000 übernahm Blunck zusammen mit dem gelernten Bäcker und Konditor Michael Bischoff, dem Ehemann von Eva Herman, das Strandhotel in Hamburg-Blankenese. Die beiden Freunde überwarfen sich 2004. Danach teilte sich Blunck die Geschäftsführung mit Dietmar Müller-Dunkmann, bis 2003 Eventmanager des Handball-Bundesligisten HSV Hamburg. Der Pachtvertrag für das Hotel lief 2008 aus und wurde nicht verlängert.

Christian Blunck ist Mitglied bei „emadeus“, dem Club für ehemalige Spitzenathleten in der Stiftung Deutsche Sporthilfe.

Von Januar 2007 bis Juli 2009 war Blunck 1. Vorsitzender des Harvestehuder THC.

Weblinks[Bearbeiten]