Christian Breslauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Kloster Maria Laach bei Vollmond, im Vordergrund zwei von einem Jüngling mit Laterne begleitete Geistliche

Christian Breslauer (auch: Chrystian Breslauer, * 12. Januar 1802 in Warschau; † 10. August 1882 ebenda) war ein Warschauer Landschaftsmaler.

Christian Breslauer studierte Malerei in Berlin und Düsseldorf bei Johann Wilhelm Schirmer. Er bereiste Deutschland und Skandinavien, auch besuchte er Italien. Seit 1845 wohnte er ständig in Warschau. Er unterrichtete in der Warschauer Schule der Bildenden Künste (1846) und in der Zeichenschule (1865–1868). Zu seinen Schülern gehörten u.a. Wojciech Gerson, Franciszek Kostrzewski und Józef Szermentowski.

Er malte präzise, oft menschenleere Landschaftsbilder. Seine Bilder zeigen deutliche Einflüsse der Düsseldorfer Malerschule.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ewa Micke-Broniarek: Malarstwo Polskie. Realizm, naturalizm. Wydawnictwo "Arkady", Warszawa 2007, ISBN 978-83-213-4414-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christian Breslauer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien