Christian Grascha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Grascha, 2013

Christian Grascha (* 16. Oktober 1978 in Einbeck) ist ein deutscher Politiker (FDP) und seit 2008 Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags. Er ist Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion.

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Christian Grascha machte nach dem Realschulabschluss an der Löns-Realschule in Einbeck Ausbildungen zum Industriekaufmann, Finanzwirt (bbw) und Masterconsultant in Finance. Heute arbeitet er als selbständiger Finanz- und Vermögensberater. Grascha ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Politik[Bearbeiten]

Christian Grascha ist seit 1997 Mitglied der Jungen Liberalen und der FDP. Er war von 2001 bis 2011 Ratsherr und zudem von 2001 bis 2010 stellvertretender Bürgermeister der Stadt Einbeck. Seit der Kommunalwahl 2011 gehört er dem Kreistag des Landkreises Northeim an und ist hier stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion. Er ist Kreisvorsitzender der FDP Northeim, Bezirksvorsitzender der FDP Südniedersachsen sowie Schatzmeister der FDP Niedersachsen. Bei den Landtagswahlen 2003, 2008 und 2013 kandidierte er für die FDP im Wahlkreis Einbeck als Direktkandidat.

2007 wurde er auf den Platz 14 der FDP-Landesliste gewählt. Da Stefan Birkner sein Landtagsmandat abgab, rückte Grascha am 27. Februar 2008 nach und zog in den Landtag ein. Seit 2009 ist er Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion. Er ist Mitglied im Ältestenrat und im Ausschuss für Haushalt und Finanzen. Grascha ist haushalts- und finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christian Grascha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien