Christian Mey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Mey (* 1937) ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Hörspielsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Mey wirkte ab 1960 als Theaterschauspieler, unter anderem am Schauspiel Frankfurt und Hamburger Thalia Theater (1975–1984). Zu seinen Rollen am Thalia Theater gehörten die des Mr. Hopper in Lady Windermeres Fächer unter der Regie von Boy Gobert und die des Quantmeyer in Michael Kramer, inszeniert von Rudolf Noelte.[1] Beide Aufführungen wurden für das Fernsehen aufgenommen. Mey hatte einige weitere TV-Auftritte, z.B. in den Krimiserien Tatort und Ein Fall für Zwei.

Als Hörspielsprecher war er vor allem beim Label Europa in den späten 1970er- und frühen 1980er-Jahren tätig, so sprach er Rollen in Fünf Freunde, Rätsel um, Die drei ???, TKKG oder Larry Brent. Seitdem ist er nur noch selten zu hören: zuletzt 2000 (eine Folge Die drei ???, Fünf Freunde) und 2009 (Sternentor, Folge 9 als „Cmdr. Perkins“).

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1978: Lady Windermeres Fächer (Fernsehfilm)
  • 1984: Michael Kramer (Fernsehfilm)
  • 1987: Tatort: Blindflug
  • 1990: Tatort: Rendezvous
  • 1990: Ein Fall für zwei: Tödlicher Irrtum
  • 1992: Ein Fall für zwei: Feiglinge töten nicht
  • 1994: Ein Fall für zwei: Ein todsicheres Geschäft
  • 2006: Polizeiruf 110: Er sollte tot sein

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aufführung Michael Kramer beim Theatertreffen 1984 berlinerfestspiele.de. Abgerufen am 3. Mai 2015.