Christian Meyer (Grüne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Meyer, 2012

Christian Meyer (* 23. Juli 1975 in Holzminden) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und seit dem 19. Februar 2013 Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Niedersachsen im Kabinett von Stephan Weil.

Politisches Wirken[Bearbeiten]

Meyer war von 2006 bis 2013 Ratsherr im Stadtrat Holzminden. Außerdem war er von 1996 bis 2001 und ist seit 2006 erneut Kreistagsabgeordneter in Holzminden, seit 1998 Fraktionssprecher, von 2000 bis 2001 Gruppensprecher und seit 2006 bis 2013 Sprecher der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2008 zog er über die Landesliste erstmals in das Leineschloss ein.

Nach der Landtagswahl am 20. Januar 2013 wurde er erneut Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages. Bei der Wahl erzielten SPD und Grüne eine Mehrheit von einem Landtagsmandat, woraufhin beide Parteien eine Regierung bildeten. Am 19. Februar 2013 wurde Christian Meyer zum neuen Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Kabinett von Ministerpräsident Stephan Weil vereidigt.

Am 29. August 2013 gab Ministerpräsident Stephan Weil die Abberufung des Staatssekretärs im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Udo Paschedag (Grüne) bekannt, der damit vorzeitig in den einstweiligen Ruhestand versetzt wurde. Paschedag habe unter anderem durch eine falsche schriftliche Angabe zu seinem Dienstwagen das Vertrauen verletzt.[1] Meyer wird hierbei vorgeworfen, bereits seit Wochen von dem falschen Vermerk gewusst zu haben.[2]

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur im Jahr 1995 am Campe-Gymnasium Holzminden absolvierte Meyer den Zivildienst im Sprachheilkindergarten der Lebenshilfe Holzminden. Von 1996 bis 2002 studierte er Volkswirtschaftslehre, Öffentliches Recht, Politik- und Medienwissenschaften an der Universität Göttingen mit dem Abschluss Diplomsozialwirt. 2003 war er für die Europaabgeordnete Hiltrud Breyer in den Bereichen Klimaschutz, Umwelt, Energie und Atomausstieg in Berlin und Brüssel tätig. Von 2004 bis zum Einzug in den Landtag 2008 war er Geschäftsführer des Fördervereins Ökologische Steuerreform.

Er ist Mitglied bei BUND, Greenpeace, WWF, attac, FÖS, Holzmindener Tafel, Bürgerinitiative Pro Fachhochschule Holzminden und des Bürgerbegehrens gegen den Ausverkauf der Stadtwerke Holzminden.

Außerdem ist Meyer Vorstandsmitglied der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) und Mitglied im Umweltrat der Niedersächsischen Bingo!-Stiftung.

Christian Meyer ist ledig und lebt in Holzminden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christian Meyer (Grüne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulrich Exner: Niedersachsen feuert grünen Raffke-Staatssekretär, in: Die Welt, 29. August 2013.
  2. Spiegel Online: Landtag in Niedersachsen: Untersuchungsausschuss soll Dienstwagenaffäre prüfen, abgerufen am 30. August 2013.