Christian Paschold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Paschold (* 1949 in Gräfenthal) ist ein deutscher Bildhauer.

Leben[Bearbeiten]

Von 1963 bis 1967 lernte Paschold Porzellanmodelleur in Gräfenthal. Danach studierte er von 1968 bis 1971 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden das Fach Theaterplastik. Von 1971 bis 1980 war er an den Städtischen Bühnen Erfurt und am Deutschen Nationaltheater Weimar als Theaterplastiker tätig. Seit 1980 arbeitet er freiberuflich.

Von 1979 bis 1986 hatte er einen Lehrauftrag „plastisches Gestalten“ am Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens in Weimar. Er war Gründungsmitglied im Kulturverein „Mauernbrechen“. Paschold lebt und arbeitet in Tiefthal bei Erfurt.

Werke[Bearbeiten]

Ausstellungen/Ausstellungsbeteiligungen[Bearbeiten]

Studienreisen[Bearbeiten]