Christian Stuani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Stuani

Christian Stuani 2014

Spielerinformationen
Voller Name Christian Ricardo Stuani Curbelo
Geburtstag 12. Oktober 1986
Geburtsort TalaUruguay
Größe 184 cm
Position Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2006
2006–2007
2007
2008–2009
2009–2010
2010–2011
2011–2012
2012
2012–
Danubio
Bella Vista (Leihe)
Danubio
Reggina Calcio
Albacete Balompié (Leihe)
UD Levante (Leihe)
Racing Santander (Leihe)
Reggina Calcio
Espanyol Barcelona
22 0(4)
14 (12)
14 (19)
18 0(1)
39 (22)
30 0(8)
32 0(9)
0 0(0)
67 (13)
Nationalmannschaft2
2012- Uruguay 16 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. August 2014
2 Stand: 8. September 2014

Christian Stuani, vollständiger Name Christian Ricardo Stuani Curbelo (* 12. Oktober 1986 in Tala, Uruguay) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten]

Der 1,84 Meter große, auch als Cristhian Stuani benannte Offensivakteur wird in einigen Quellen bereits seit der Clausura 2004 im Erstligakader von Danubio geführt.[1] Der Verein weist ihn in jener mit dem Meistertitel gekrönten Saison nicht als Mannschaftsbestandteil aus, erwähnt allerdings sein Debüt in jener Saison.[2] Im Meisterjahr bestritt er zwei Ligaspiele. In der Zwischensaison 2005 folgten fünf weitere Spiele mit Stuanis Beteiligung. 2005/06 traf er viermal bei 15 Einsätzen. In Uruguay absolvierte er sodann in der Saison 2006/07 eine Leihstation bei Bella Vista in der Segunda División. Dort wies er mit zwölf Toren in 14 Spielen eine äußerst erfolgreiche Bilanz aus.[3] Für Danubio spielte er im Anschluss die Apertura 2007. In der Saison 2007/08 wurde Stuani mit 19 erzielten Treffern Torschützenkönig der Primera División. Dafür benötigte er lediglich 14 Spiele in der Saisonhinrunde. Anfang Januar 2008 führte ihn sein Weg inmitten der Saison nach Europa. Dort schloss er sich dem italienischen Klub Reggina Calcio an. Während er in seiner ersten Spielzeit bei den Italienern noch auf zwölf torlose Einsätze - darunter elf Einwechslungen - kam, wurde er im folgenden Spieljahr nur noch sechsmal berücksichtigt, erzielte jedoch immerhin seinen einzigen Treffer für diesen Verein. In der Saison 2009/10 stand er im Rahmen einer Ausleihe in Spanien bei Albacete Balompié unter Vertrag. Mit 22 Treffern in je nach Quellenlage 39 oder 40[4] bestrittenen Partien, von denen er bei 38 Spielen in der Startelf stand, zeichnete er bei diesem Engagement in der Liga Adelante bedeutend erfolgreicher.[1][5] 2010/11 wurde er von Reggina an UD Levante ausgeliehen.[6] 30 Spiele in der Liga mit acht Toren stehen dort für ihn zu Buche. Von August 2011 bis zum Ende der Saison 2011/12 spielte er auf Leihbasis[7] für Racing Santander. In der Copa del Rey 2011/12 erzielte er dort vier Treffer. Für die Primera División weist seine Einsatzstatistik neun Tore in 32 Spielen aus. Anschließend kehrte er kurzzeitig zu Reggina Calcio zurück, kam dort jedoch zu keinem weiteren Einsatz. Seit Ende August 2012 steht er bei Espanyol Barcelona unter Vertrag. Dort absolvierte er in seiner ersten Saison 32 Spiele und schoss sieben Tore. In der Spielzeit 2013/14 kam er zu 34 Einsätzen. Dabei erzielte er sechs Treffer. Für die laufende Saison 2014/15 steht bis zu seinem vorläufig letzten Einsatz am 23. August 2014 ein Erstligaeinsatz (kein Tor) zu Buche.[8][9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Stuani ist Mitglied der uruguayischen A-Nationalmannschaft. Sein Debüt feierte er am 14. November 2012 in der Partie gegen Polen, als er in der 84. Spielminute für Luis Suárez eingewechselt wurde.[10] Auch im Freundschaftsländerspiel gegen Japan am 14. August 2013 kam er als Einwechselspieler zum Zuge.[11] Am 6. September 2013 wurde er beim Spiel gegen Peru erstmals in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft eingesetzt.[12] Sein erstes Länderspieltor erzielte er am 10. September 2013 in der WM-Qualifikations-Partie gegen Kolumbien.[13] Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gehörte Stuani dem Aufgebot Uruguays an. Insgesamt absolvierte er bislang 16 Länderspiele und schoss vier Tore.[14][15][16][17][18][19][20][21] Sein bislang letzter Einsatz datiert vom 8. September 2014.[22]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Uruguayischer Meister: 2004
  • Torschützenkönig Primera División (Uruguay) 2007/08 mit 19 Treffern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 8. September 2013
  2. Campeón Clasificatorio, Clausura y Uruguayo 2004(spanisch) auf www.danubio.org.uy, abgerufen am 8. September 2013
  3. El delantero uruguayo Christian Stuani jugará en el Levante cedido por el Reggina (spanisch) auf www.marca.com vom 29. Juli 2010, abgerufen am 8. September 2013
  4. 40 Spiele führt lediglich der im Artikel verlinkte Einzelnachweis der Marca an.
  5. ESPN-Statistik-Profil, abgerufen am 8. September 2013
  6. El delantero uruguayo Christian Stuani jugará en el Levante cedido por el Reggina (spanisch) auf www.marca.com vom 29. Juli 2010, abgerufen am 8. September 2013
  7. A un paso del Dépor (spanisch) auf cambiodefrente.com vom 21. August 2012, abgerufen am 8. September 2013
  8. Profil auf www.kicker.de, abgerufen am 24. August 2014
  9. #8 Christian Stuani, abgerufen am 8. September 2013
  10. Uruguay - International Matches 2011-2015, abgerufen am 8. September 2013
  11. Japón 2- 4 Uruguay (spanisch) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 8. September 2013
  12. Perú 1 - 2 Uruguay (spanisch) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 8. September 2013
  13. Uruguay 2 - 0 Colombia, abgerufen am 11. September 2013
  14. Uruguay - International Matches 2011-2015 (Stand: 24. April 2014), abgerufen am 31. Mai 2014
  15. Uruguay 1 - 0 Irlanda del Norte auf www.auf.org.uy, abgerufen am 31. Mai 2014
  16. Uruguay 2-0 Eslovenia auf www.auf.org.uy, abgerufen am 5. Juni 2014
  17. Uruguay 1 - 3 Costa Rica auf www.auf.org.uy, abgerufen am 14. Juni 2014
  18. Uruguay 2 - 1 Inglaterra (vivo) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 19. Juni 2014
  19. Italia 0 - 1 Uruguay auf www.auf.org.uy, abgerufen am 24. Juni 2014
  20. Colombia 2 - 0 Uruguay auf www.auf.org.uy, abgerufen am 29. Juni 2014
  21. Japón 0 - 2 Uruguay auf www.auf.org.uy, abgerufen am 5. September 2014
  22. Corea 0 - 1 Uruguay auf www.auf.org.uy, abgerufen am 8. September 2014