Christiane Scrivener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christine Scrivener (* 1. September 1925 in Mülhausen) ist eine französische Politikerin. Sie war von 1989 bis 1995 EU-Kommissarin.

Von 1976 bis 1978 war sie in den Regierungen von Jacques Chirac und Raymond Barre für den Schutz der Verbraucher zuständig. In dieser Funktion führte sie mehrere gesetzgebende Änderungen durch, einschließlich der Tat, die Information von Verbrauchern über Produkte und Dienste zu schützen, das loi sur la protection et l'information des consommateurs de produits et de services (Gesetz zum Schutz der Verbraucherberatung von Produkten und Diensten), bekannt als loi Scrivener.

Sie war von 1979 bis 1984 Mitglied des Europäischen Parlaments.

1989 wurde sie europäischer Kommissar für Steuern und Zollunion. Das Ressort Zollunion behielt sie bis 1993, Steuerkommissarin blieb sie bis 1995.

Weblinks[Bearbeiten]