Christiane Stenger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christiane Stenger, 2008

Christiane Stenger (* 4. Juni 1987 in München) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, ehemalige Nachwuchs-Gedächtnissportlerin und Sachbuch-Autorin.

Leben[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In der Grundschule verweigerte die spätere Junioren-Gedächtnissportlerin den Unterricht und bekam Bauchschmerzen, wenn sie in die Schule musste. Nach einem IQ-Test mit dem Ergebnis 145 IQ durfte sie die dritte Klasse überspringen. Im Gymnasium wiederholten sich ihre Schulprobleme.

Durch Zufall entdeckten ihre Eltern ein Internat für Hochbegabte, das Internatsgymnasium Schloss Torgelow. Die Schule bot Christiane an, dass sie bei guten Noten noch zwei weitere Klassen überspringen dürfe. Darauf erreichte sie in der 8. Klasse einen Notendurchschnitt von unter 1,5 und übersprang die 9. Jahrgangsstufe. In Schloss Torgelow wird regulär der Stoff der zehnten und elften Klasse in einem Jahr erlernt. Kurz nach ihrem 16. Geburtstag erhielt sie ihr Abiturzeugnis mit dem Notendurchschnitt von 1,9. Sie war ihrerzeit die jüngste Abiturientin Deutschlands. Darauf begann sie im Alter von 16 Jahren [1] ihr Studium der Politikwissenschaften an der Hochschule für Politik München.

Von 1999 bis 2003 wurde Christiane Stenger wiederholt Juniorenweltmeisterin im Gedächtnissport. Die Mnemotechniken erlernte sie in ihrer Jugend bei Gunther Karsten. Bei den Erwachsenen konnte sie die Erfolge aus der Juniorenzeit nie wiederholen und belegte zuletzt Platz 65 der Weltrangliste. Seit 2004 ist sie nicht mehr aktiv[2]. Seitdem ist sie als Referentin tätig und veröffentlichte ihr erstes Buch über Mnemotechnik mit dem Titel „Warum fällt das Schaf vom Baum“. Im Jahr 2005 gründete sie „Keep in mind. Gedächtnistraining“ und gibt ihr Wissen in Seminaren an alle Interessierten sowie Studenten und Unternehmen weiter.

Der Videospiele-Hersteller Nintendo buchte sie im Jahr 2007 als Werbefigur und zur Vermarktung der Nintendo DS-Spiele Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging und Big Brain Academy. Im selben Jahr arbeitete sie in 30 deutschlandweiten Workshops für eine Werbetour der Firma Dextro Energy für angehende Abiturienten. Zudem veröffentlichte sie ihr zweites Buch mit dem Titel „Gummibärchen im Spinat“.

Im August 2010 wurde Christiane Stenger von der VICTRESS Initiative e.V. mit dem „Future Victress Award“ ausgezeichnet. Sie ist die bisher jüngste Gewinnerin dieser Auszeichnung.[3]

Seit dem 3. Januar 2013 moderiert sie gemeinsam mit Lutz van der Horst die Sendung Wie werd’ ich …? auf ZDFneo.

Medien[Bearbeiten]

Ihre Gedächtnisfähigkeiten zeigte sie in einigen TV-Auftritten:

Zitate[Bearbeiten]

„Ein Gehirn ist ein unendlich weiter Raum. Da gibt es keine Begrenzung.“

Christiane Stenger: Spiegel-Interview, 14. Juni 2006

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Warum fällt das Schaf vom Baum? – Gedächtnistraining mit der Jugendweltmeisterin. Campus, Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-593-37455-2.
  • Das Gummibärchen im Spinat. Gedächtnistraining für Kinder. Campus, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-593-38195-4.
  • Audioseminar zum Gedächtnistraining von und mit Christiane Stenger und Ohrenmenschen.de (CD), 2009
  • Christiane Stengers Gedächtnistraining (Lernsystem), Moses, 2009
  • Christiane Stengers Merken Lernen (DVD), 1x1film, 2011
  • Christiane Stengers Merken Lernen für Kinder (DVD), 1x1film, 2011 [4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christiane Stenger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Merken Lernen Christiane Stenger Gedächtnisweltmeisterin, Oktober 2011
  2. http://www.memocamp.de/deutsch/Bestenliste/Weltrangliste/Sportlervergleich/66/Christiane-Stenger
  3. Berliner Morgenpost:Frauenpower zwischen Glamour und Politik, 25. August 2010
  4. 'Merken Lernen' Christiane Stengers Gedächtnistraining DVDs für Erwachsene und Kinder