Christianssands Bryggeri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flasche (1,25l) mit Etikett der CB

Christianssands Bryggeri (CB) ist eine norwegische Brauerei mit Sitz in Kristiansand. Zusammen mit der Hansa bryggeri in Bergen und der Borg bryggeri in Sarpsborg bildet sie die Hansa Borg Bryggerier ASA, welches nach Carlsberg (mit der Marke Ringnes) die zweitgrößte Brauereigruppe in Norwegen ist.

CB wurde im Jahre 1865 von Konsul Ole Jacob Mørch gegründet. 1895 musste er die Brauerei, zusammen mit den Resten seiner weiteren Unternehmen infolge schlechter Zeiten nach dem Krimkrieg verkaufen. Die Brauerei wurde an Konsul Jørgen Christiansen verkauft, der die Produktion im Herbst 1895 wieder in Gang setzte. Kristiansand hatte zu dieser Zeit etwa 11.000 Einwohner, sodass die Brauerei zu einem äußerst erfolgreichen Geschäft wurde.

Die Familie Christiansen führte das Unternehmen in fünf Generationen bis 1964. Danach wurden die Aktien an die Tou Bryggeri in Stavanger verkauft. Seitdem hatte die CB mehrere Eigner: die Investorengruppe Sørlandvekst, die schwedische Brauerei Spendrups sowie seit 1999 die Hansa Borg Bryggerier ASA.

Alle CB-Produkte werden mit Wasser aus der Quelle Kristian des IV gebraut. Diese Quelle wurde 1932, während eines außerordentlich trockenen Sommers, gefunden, indem angeblich Mitarbeiter des Unternehmens mit Wünschelruten herumgegangen waren. In 32 Meter Tiefe fand man kristallklares und 100 % reines Wasser, welches sowohl im Sommer als auch im Winter eine stabile Temperatur von 7 Grad Celsius hält.

Weblinks[Bearbeiten]