Christie Brinkley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christie Brinkley beim Tribeca Film Festival 2007

Christie Brinkley (* 2. Februar 1954 in Monroe, Michigan) ist ein US-amerikanisches Fotomodell sowie eine Schauspielerin, Designerin und Aktivistin.

Leben[Bearbeiten]

Karriere[Bearbeiten]

Am besten bekannt ist Brinkley für ihre drei Titelfotos auf der Sport Illustrated Swimsuit Edition in den späten 1970er und frühen 80er Jahren und ihren langjährigen Vertrag mit CoverGirl.

Brinkley trat auch als Schauspielerin, Zeichnerin, Fotografin, Schriftstellerin, Designerin und als Aktivistin für die Rechte der Menschen und Tiere und der Umwelt in Erscheinung.[1][2]

Ihre finanziellen Beteiligungen belaufen sich auf einen geschätzten Wert von 80 Millionen US-Dollar. Dazu gehören vor allem der Besitz von Immobilien, ein Großteil davon in den Hamptons.

Brinkley erschien auf über 500 Titelseiten, darunter Us Weekly, Vogue, Cosmopolitan, Glamour und der meistverkauften Ausgabe von Life und warb für zahlreiche Unternehmen.

Brinkleys erste Rolle als Schauspielerin war in dem 1983 erschienenen Film Die schrillen Vier auf Achse mit Chevy Chase. 1997 spielte sie auch in der Fortsetzung Die schrillen Vier in Las Vegas mit.

Persönliches[Bearbeiten]

Brinkley war vier Mal verheiratet. Die erste Ehe mit Jean-François Allaux blieb kinderlos. Aus der zweiten Ehe mit dem Musiker Billy Joel stammt ihre Tochter Alexa Ray Joel (* 1985). Aus der dritten Ehe mit Richard Taubman stammt der Sohn Jack Paris Taubman (* 1995) und mit ihrem vierten Ehemann Peter Halsey Cook hat sie eine weitere Tochter Sailor Lee Cook (* 1998). Seit 2008 ist Brinkley wieder geschieden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christie Brinkley – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.christiebrinkley.com (englisch) Abgerufen am 18. Dezember 2010.
  2. Christie Brinkley biography in William Morris agency (englisch, PDF; 18 kB) Abgerufen am 18. Dezember 2010.