Christina Grimmie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Find Me (EP)
  US 35 02.07.2011 (… Wo.)
With Love
  US 101 24.08.2013 (… Wo.)
Singles[1]
Hold On, We're Going Home
  US 74 17.05.2014 (… Wo.)
How to Love
  US 79 24.05.2014 (1 Wo.)
Somebody That I Used to Know (mit Adam Levine)
  US 66 07.06.2014 (… Wo.)
Can't Help Falling in Love
  US 74 07.06.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Christina Victoria Grimmie (* 12. März 1994 in Marlton, New Jersey) ist eine US-amerikanische Sängerin, Pianistin und Songwriterin. Bekannt wurde sie über die Video-Plattform YouTube, auf der sie Videos unter dem Namen zeldaxlove64 veröffentlicht.[2] Vor allem covert sie Chartlieder bekannter Künstler wie Demi Lovato, Selena Gomez, Christina Aguilera und Miley Cyrus.

Werdegang[Bearbeiten]

Bekannt wurde Grimmie durch ein Video mit Sänger Sam Tsui, in dem beide das Lied Just a Dream von Nelly covern. Das Video verzeichnet über 80,4 Millionen Aufrufe. Es befindet sich auf dem Kanal von Kurt Hugo Schneider. Darüber hinaus weist es auf ihren Kanal über 15,7 Millionen Aufrufe auf. Ihr Kanal hat zur Zeit 276,3 Millionen Kanalaufrufe, über 390 Millionen Upload-Aufrufe insgesamt und rund 2,7 Millionen Abonnenten (Stand: 3 Juni 2014). Der am 9. Februar 2009 veröffentlichte Kanal hat zudem mehrere Auszeichnungen der YouTube-Plattform erhalten. Ihr Manager ist der Stiefvater von Selena Gomez, Brian Teefey. Seit dem 14. Juni 2011 wird ihr erstes Album Find Me über iTunes vermarktet. Kurz zuvor wurde ihre erste Single Advice auf Radio Disney am 11. Juni 2011 erstmals präsentiert. In der zweiten Jahreshälfte 2011 tourte sie gemeinsam mit Selena Gomez.[3] Grimmie nahm 2014 an der sechsten Staffel der amerikanischen Version von The Voice teil und belegte den dritten Platz.[4]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Find Me (EP, 2011)
  • With Love (2013)

Singles

  • Hold On, We're Going Home (2014)
  • How to Love (2014)
  • Somebody That I Used to Know (mit Adam Levine, 2014)
  • Can't Help Falling in Love (2014)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b US-Charthistorie
  2. Christina Grimmie is the Next YouTube Sensation. In: fanlala.com. Abgerufen am 16. August 2011.
  3. Christina Grimmie Interview - Christina Grimmie on Selena Gomez - Seventeen. Abgerufen am 16. August 2011.
  4. The Voice Season 6 Winner: Did Christina Grimmie, Jake Worthington, or Josh Kaufman Win?. Abgerufen am 31. Mai 2014.