Christina Singer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christina Singer Tennisspieler
Nationalität: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 27. Juli 1968
Größe: 176 cm
1. Profisaison: 1987
Rücktritt: Zeitpunkt unbekannt
Preisgeld: 517.879 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 162:168
Karrieretitel: 0 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 41 (11. September 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 100:130
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 44 (8. Juli 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Christina Singer (* 27. Juli 1968 in Göppingen) ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin.

Die Tochter des ehemaligen Handball-Nationalspielers und Weltmeisters von 1955, Horst Singer, begann ihre Profi-Karriere nach dem Abitur. Am 11. September 1995 erreichte sie mit Position 41 ihre höchste Platzierung in der Einzel-Weltrangliste, während sie in der Doppel-Wertung mit dem 44. Platz vom 8. Juli 1996 die höchste Einstufung erreichen konnte.

Als bestes Resultat bei den Grand-Slam-Turnieren erreichte Christina Singer zweimal die 3. Runde. In Wimbledon 1995 unterlag sie der US-Amerikanerin Lindsay Davenport mit 7:6, 3:6, 2:6. Bei den US Open 1993 verlor sie gegen Nathalie Tauziat mit 3:6, 2:6.

Weblinks[Bearbeiten]