Christine Adjobi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christine Aya Nebout Adjobi (* 24. Juli 1949 in Grand Bassam[1]) ist eine ivorische Politikerin und Ärztin.

Nebout Adjobi studierte Medizin an der Université d’Abidjan und schloss dieses Studium im März 1981 mit der Promotion ab.

Während der Regierungskrise 2010/2011 war sie vom 5. Dezember 2010 bis 11. April 2011 Ministerin für Gesundheit und Bekämpfung von AIDS in der, international nicht anerkannten, Regierung Aké N'Gbo.[2]

Adjobi war wie auch andere Mitglieder der Regierung Aké N'Gbo ab dem 11. Januar 2011 von Sanktionen der Europäischen Union betroffen. Sie hatte Einreiseverbot in die EU und ihre Konten wurden eingefroren.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. BESCHLUSS 2011/17/GASP DES RATES. In: EU-Amtsblatt. 11. Januar 2011, abgerufen am 2. Mai 2001.
  3. Durchführungsbeschluss 2011/261/GASP des Rates. In: EU-Amtsblatt. 29. November 2010, abgerufen am 2. Mai 2001.