Christine Dacremont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christine Dacremont (* 6. Januar 1949) ist eine ehemalige französische Rallye- und Rundstreckenrennfahrerin.

Christine Dacremont gehörte in den 1970er-Jahren zum bekannten französischen Rennfahrerinnen-Quartett, dem auch Michèle Mouton, Marie-Claude Charmasson und Marianne Hoepfner angehörten. Ihr bestes Rallye-Ergebnis war der sechste Gesamtrang auf einem Lancia Stratos bei der Rallye Monte Carlo 1977. Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans war der 20. Rang 1976 ihre beste Platzierung. Zweimal – 1975 und 1976 – gewann Dacremont die Damenwertung bei der Tour de France für Automobile.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1975 FrankreichFrankreich Société Esso Moynet LM75 FrankreichFrankreich Marianne Hoepfner FrankreichFrankreich Michèle Mouton Rang 21 und Klassensieg
1976 FrankreichFrankreich Aseptogyl Lancia Stratos ItalienItalien Lella Lombardi Rang 20
1977 FrankreichFrankreich Team Esso Aseptogyl Lancia Stratos FrankreichFrankreich Marianne Hoepfner Ausfall Motorschaden
1978 FrankreichFrankreich WM A.E.R.E.M Team Esso Aseptogyl WM P76 FrankreichFrankreich Marianne Hoepfner Ausfall Zylinderkopfdichtung