Christof Weinhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christof Weinhardt (* 26. April 1961) ist Professor am Karlsruher Institut für Technologie an den Instituten Informationswirtschaft und -management (IISM) sowie Karlsruhe Service Research Institute (KSRI). Darüber hinaus ist er Direktor am Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe.

Leben[Bearbeiten]

Von 1981 - 1986 absolvierte er ein Studium zum Wirtschaftsingenieur in Karlsruhe. Anschließend promovierte er zum Dr. rer. pol. am Institut für Wirtschaftstheorie und Operations Research. Von 1989 bis 1994 habilitierte Weinhardt an der Justus-Liebig-Universität Gießen in BWL und VWL bei Professor Hans Ulrich Buhl. Das Thema lautete „Financial Engineering und Informationstechnologie: innovative Gestaltung von Finanzkontrakten“. Nach einem Jahr an der Universität Bielefeld als Professor für Quantitative BWL hatte er von 1995 bis 2000 an der Universität Gießen eine Professur für BWL-Wirtschaftsinformatik und anschließend seit 2000 an der Universität Karlsruhe für Informationsbetriebswirtschaftslehre. Christof Weinhardt ist zudem seit 2010 Sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" sowie Prodekan für Forschung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie. Seit 2012 ist er Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften[1]

Forschung[Bearbeiten]

Seine Forschungsinteressen liegen in informationswirtschaftlichen Themen speziell im Market Engineering. Dazu gehören unter anderem Themen wie eServices, Prognosemärkte[2][3] sowie Energiemärkte der Zukunft [4] [5]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Seifert, S.; Weinhardt, C:Group Decision and Negotiation (GDN) 2006, International Conference. Universitätsverlag Karlsruhe, 2006, ISBN 3-86644-044-8.
  • Weinhardt, C.; Holtmann, C.:E-Commerce–Netze, Märkte, Technologien, Heidelberg 2002, Physica Verlag, ISBN 978-3790815252.
  • Weinhardt, C.; Koerner, M.; Bruhns, P.; Hübner, D.; Waschbüsch, C.:Prozeßorientiertes IT-Kostenmanagement in Banken, State of the art, Trends, Strategien., Frankfurt am Main 1999, Fachverlag Moderne Wirtschaft. ISBN 978-3980581271.
  • Weinhardt, C.; Meyer zu Selhausen, H.; Morlock, M.: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft, Berlin, Heidelberg 1998, Springer. ISBN 9783540650218.
  • Weinhardt, C.:Financial Engineering und Informationstechnologie–Innovative Gestaltung von Finanzkontrakten mit Informationssystemen, Gabler Verlag 1995, ISBN 978-3409131933.
  • Preisinformation in der Theorie der Ungleichheits- und Wohlfahrtsmessung, Frankfurt am Main 1990, Hain Verlag, ISBN 3-445-09821-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am KIT
  2. Stoccer: Prognosebörse für die Fussballweltmeisterschaft 2006 und 2010
  3. EIX-Market: Prognosebörse in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt zur Entwicklung wichtiger ökonomischer Indikatoren
  4. MeRegio Minimum Emission Region Projekts. Forschungsprojekt zur möglichst effizienten Energieerzeugung sowie Energienutzung
  5. MeRegioMobil

Weblinks[Bearbeiten]