Christopher Meloni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Meloni (2006)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Belege für Lebensdaten, Vorfahren, Ausbildung, Familie fehlen --Kam Solusar (Diskussion) 09:20, 13. Feb. 2013 (CET)

Christopher Peter Meloni (* 2. April 1961 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Meloni hat Vorfahren italienischer und frankokanadischer Abstammung. 1983 erwarb er einen Abschluss im Fach Geschichte an der University of Colorado Boulder. Später studierte er Schauspiel bei Sanford Meisner an der Neighborhood Playhouse School of the Theatre in New York City und am Center for the Media Arts.

Sein Debüt hatte Meloni in der Fernsehserie California Cops, in der er in den Jahren 1989 bis 1990 spielte. Von 1991 bis 1994 wirkte er in der Fernsehserie Die Dinos mit. In dem Fernsehfilm Herz in Fesseln (1993) spielte er eine der Hauptrollen, ebenso in den Fernsehserien The Boys (1993) und Golden Gate (1994). Im Thriller Bound – Gefesselt (1996) spielte er neben Jennifer Tilly und Gina Gershon eine größere Rolle. In zwei Episoden der Fernsehserie Scrubs – Die Anfänger trat er in einer Gastrolle als Kinderarzt Dr. Norris auf.

In der Komödie Die Braut, die sich nicht traut (1999) spielte Meloni die Rolle des Sportlehrers Bob Kelly, der mit Maggie Carpenter (Julia Roberts) verlobt ist, und in dem preisgekrönten Kurzfilm That Brief Moment übernahm er 2002 die Hauptrolle. Von 1998 bis 2003 trat er in einigen Folgen der Fernsehserie Oz – Hölle hinter Gittern auf. Von 1999 bis 2011 spielte Meloni die Rolle des Detective Elliot Stabler in der Fernsehserie Law & Order: Special Victims Unit. Für diese Rolle wurde er im Jahr 2004 für den Prism Award und 2006 für den Emmy als „Bester Hauptdarsteller“ nominiert. In der fünften Staffel der HBO-Vampirserie True Blood hatte er die Nebenrolle des Roman Zimojic, dem Gründer der US-amerikanischen Vampirliga, inne. 2013 übernahm er im biografischen Sportfilm 42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende, der vom Leben des Baseballspielers Jackie Robinson handelt, die Rolle des Leo Durocher. Außerdem verköperte er im gleichen Jahr in der Superhelden-Comicverfilmung Man of Steel den Colonel Hardy. Im März 2014 hatte beim Sender Fox die Comedyserie Surviving Jack Premiere, in der Meloni die Titelrolle des Jack Dunlevy spielt.

Meloni ist seit 1995 mit Sherman Williams verheiratet, mit der er zwei Kinder hat. Er lebt in New York wie auch in Los Angeles.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christopher Meloni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien