Christy-Brown-Schule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Namen "Christy-Brown-Schule" gibt es in Deutschland drei Förderschulen für Kinder und Jugendliche mit einer Körperbehinderung: Die Christy-Brown-Schule in Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg), die Christy-Brown-Schule in Duisburg (NRW) und die Christy-Brown-Schule in Herten (Kreis Recklinghausen, NRW).

Die Christy-Brown-Schule in Villingen-Schwenningen

Die Christy-Brown-Schule ist eine Schule für Körperbehinderte in Villingen-Schwenningen und gleichzeitig die einzige Schule dieser Art im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Der Unterricht an der Christy-Brown-Schule begann für neun Schüler/innen in den Klassenzimmern der Berufsschule in St. Georgen im Schwarzwald am 6. September 1976. Die Schule erhielt am 27. September 1985, also knapp neun Jahre später, ihr eigenes Gebäude in der Stadt Villingen-Schwenningen. Die Schule, die im Jahr 2006 ihr 30-jähriges Bestehen feiert, ist als Ganztagsschule konzipiert worden. Die Schule ist nach dem irischen Autor und Maler Christy Brown benannt, der selbst mit einer Körperbehinderung lebte.

Zu den Besonderheiten der Christy-Brown-Schule als Schule für Körperbehinderte zählt das Engagement zum Sportunterricht an dieser Schule. So findet seit 1994 jährlich ein Tischtennis- und Polybatturnier statt, an dem fast die Hälfte aller Schüler teilnehmen. Außerdem verfügt die Schule über ein eigenes Schwimmbad, sodass alle Schüler mindestens einmal in der Woche am Schwimmunterricht teilnehmen können.

Im Schuljahr 2005/2006 werden 127 Schüler unterrichtet, die aus den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Rottweil und Tuttlingen stammen.

Die Trägerschaft der Schule übernimmt der Schwarzwald-Baar-Kreis, wodurch der Kreis für die Ausstattung der Schule sowie für das Aufstellen des Lehrerpersonals zuständig ist.

Die Christy-Brown-Schule in Herten

Die Christy-Brown-Schule in Herten ist eine Förderschule in Trägerschaft des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) mit dem Förderschwerpunkt "Körperliche und Motorische Entwicklung". Sie wird im Schuljahr 2013/14 besucht von rund 220 körperbehinderten Kindern und Jugendlichen aus dem gesamten Kreis Recklinghausen.

Im Jahre 2010 wurde die Christy-Brown-Schule 30 Jahre alt. Die Schule hat sich in diesen Jahren entwickelt: von einer Schülerzahl von 12 Schülern bis jetzt zu rund 220 Schülern, zu einer Schule mit ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aus der Situation einer “Untermiete” in einer Grundschule zur einer Schule mit einem komplexen und vielfältigen Ansprüchen genügenden Schulgebäude.

Von Anfang an hat die Christy-Brown-Schule Schülerinnen und Schüler aufgenommen, wie man sie sich unterschiedlicher kaum vorstellen kann:

- Schülerinnen und Schüler, die bei nahezu allen Alltagsaktivitäten auf Hilfe angewiesen sind ebenso wie Kinder und Jugendliche, deren Bewegungsproblematik auf den ersten Blick gar nicht augenfällig ist

- Schülerinnen und Schüler, die auf sehr elementarer Ebene Lernangebote brauchen, deren Lernthemen völlig außerhalb landläufiger Vorstellungen von schulischen Lerninhalten angesiedelt sind, ebenso wie Kinder und Jugendliche, die nach dem Besuch der Christy-Brown-Schule im Regelschulbereich weiterlernen können

- Schülerinnen und Schüler, deren Behinderungen in sehr unterschiedlicher Weise entstanden sind, in ganz unterschiedlicher Weise einzelne oder viele Persönlichkeitsbereiche betreffen, mit denen von den Kindern und Jugendlichen selbst ebenso wie von ihren Eltern und ihrem persönlichen Umfeld in sehr unterschiedlicher Weise umgegangen wird.

Ausführlich präsentiert sich die Schule auf ihrer Internetseite www.christy-brown-schule.de

Weblinks[Bearbeiten]

48.05654140258.4682166575Koordinaten: 48° 3′ 24″ N, 8° 28′ 6″ O