Chromatics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chromatics
Chromatics (2010)
Chromatics (2010)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Synthie Pop
Gründung 2001
Gründungsmitglieder
Gesang
Adam Miller
Gitarre
Devin Welch
Bass
Michelle Nolan
Schlagzeug
Hannah Blilie
Aktuelle Besetzung
Gitarre
Adam Miller
Gesang
Ruth Radelet
Schlagzeug
Nat Walker
Produktion
Johnny Jewel

Die Chromatics sind eine US-amerikanische Band aus Portland, Oregon.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Chromatics wurden 2001 in Seattle von Sänger Adam Miller, Gitarristen Devin Welch, Bassistin Michelle Nolan und Schlagzeugerin Hannah Blilie gegründet. Die ersten Veröffentlichungen waren eher dem Post-Punk zuzurechnen. Das Debütalbum Chrome Rats vs. Basement Rutz erschien 2003.

Nach mehreren Umbesetzungen besteht die Band aus Gitarrist Miller, der Sängerin Ruth Radelet, dem Schlagzeuger Nat Walker sowie dem Multiinstrumentalisten Johnny Jewel. Mit Veröffentlichung des dritten Albums Night Drive wechselt die Band zum Indielabel Italians Do It Better. Gleichzeitig verändert sich der Stil der Band hin zu einem eher von Italo Disco und Dreampop beeinflussten Synthie Pop.

Einem größeren Publikum wird die Band 2011 mit ihrem Titel Tick of the Clock bekannt, einem Beitrag zum Soundtrack des Films Drive. Am 26. März 2012 erschien ihr viertes Album Kill for Love.

Seit November 2012 ist der Titel Tick of the Clock als Hintergrundmusik für die TV-Spots der Commerzbank zu hören.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2003: Chrome Rats vs. Basement Ruts (Gold Standard Laboratories)
  • 2004: Plaster Hounds (Gold Standard Laboratories)
  • 2007: Night Drive (Italians Do It Better)
  • 2012: Kill for Love (Italians Do It Better)

Singles und EPs[Bearbeiten]

  • 2001: Beach of Infants / Steps (Hand Held Heart)
  • 2002: Chromatics / Die!!! Monitr Bats - Split (Gold Standard Laboratories)
  • 2002: Arms Slither Away / Skill Fall (K)
  • 2002: Cavecare (Hand Held Heart)
  • 2003: Ice Hatchets / Curtains (Gold Standard Laboratories)
  • 2005: Healer / Witness (Troubleman Unlimited)
  • 2006: Nite (Troubleman Unlimited)
  • 2007: In Shining Violence (Italians Do It Better)
  • 2010: In the City EP (Italians Do It Better)
  • 2011: Kill for Love (Italians Do It Better)

Weblinks[Bearbeiten]