Chrysler 300M

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chrysler
Chrysler 300M (1998–2001)

Chrysler 300M (1998–2001)

300M
Produktionszeitraum: 1998–2004
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,7–3,5 Liter
(149–190 kW)
Länge: 5025 mm
Breite: 1890 mm
Höhe: 1420 mm
Radstand: 2870 mm
Leergewicht: 1660 kg
Vorgängermodell: Eagle Vision
Nachfolgemodell: Chrysler 300

Der Chrysler 300M ist ein PKW der oberen Mittelklasse des Automobilherstellers Chrysler, der von Mitte 1998 bis Spätsommer 2004 hergestellt wurde. Damit wurde die bereits 1965 beendete Serie der „Letter Cars“ fortgesetzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich war das Fahrzeug als Eagle Vision geplant, denn es gab bereits einige Werbeaufnahmen mit Eagle-Emblemen. Nachdem der Chrysler-Konzern die Marke Eagle im Frühjahr 1998 vom Markt nahm, jedoch eine kompaktere und sportlichere Alternative zu den großen Limousinen auf der LH-Plattform (Chrysler Concorde und LHS) im Programm behalten wollte, wurde das Fahrzeug kurzerhand im Juli 1998 als Chrysler 300M vorgestellt. Aufgrund des modernen Designs und guter Verarbeitungsqualität erhielt der 300M großes Lob in der amerikanischen Fachpresse, das Magazin Motor Trend krönte ihn als „Car of the Year 1999“,[1] Car and Driver setzte den Wagen 1999 und 2000 auf ihre Top-10-Liste.[2]

Wie in den USA wurde der 300M mit einem 3,5 l EEG V6 SOHC angeboten, der die Vorderräder antreibt und 187 kW (in Europa) bzw. 190 kW leistet, sowie 339 Nm entwickelt. Zusätzlich war in Europa von 1998 bis 2001 auch eine Variante mit dem 2,7 l EER V6 DOHC erhältlich, dieser leistet 149 kW (203 PS) und entwickelt 255 Nm und wurde auch in anderen Fahrzeugen des Chrysler-Konzerns wie etwa dem kleineren Chrysler Sebring verbaut.

Die Ausstattung enthält Bordcomputer, Klimaautomatik, Aluräder, Tempomat, elektrische Fensterheber, Sitz-Memory, Sitzheizung (vorne) und Infinity-Stereoanlage mit neun Lautsprechern. Als Getriebe wurde eine A606/42LE 4-Gang-Automatik mit Autostick-Funktion (ähnlich der Tiptronic) verbaut. Als Extras konnten in späteren Modelljahren ein Holzlenkrad, ein Schaltknauf mit Chromfläche und eine andere Sitznaht („Waterfall-Look“) geordert werden.

Modellpflege[Bearbeiten]

Neben kleinen Änderungen an der Motorelektronik 1999 und 2001 wurde ab dem 2000er Modelljahr ein 4-fach CD-Wechsler (6-fach ab 2003) im unteren Fach der Mittelkonsole verbaut. Ab 2001 wurden Seitenairbags als Option angeboten. Im Frühjahr 2002 erhielt der 300M eine leichte Designänderung, was am markentypischeren Kühlergrill jener Zeit zu erkennen war.

300M Special (nur USA)[Bearbeiten]

In den USA wurde zudem ab 2002 eine Special Edition des 300M angeboten. Neben stärkeren Bremsen, speziellen Schwellern und 18-Zoll-Alufelgen erhielt der Motor ein minimales Tuning auf 190 kW und 350 Nm. Zudem verfügte der Special über ein strafferes Fahrwerk und eine zweiflutige Auspuffanlage für einen geänderten Klang. Im Innenraum wurden die Holzleisten durch Carbon-Optik getauscht und der in den USA-Modellen standardmäßige 120-mph-Tacho wurde durch eine 150-mph-Variante ersetzt. Daneben erhielt der Special andere Blinker, Markierungsleuchten und Xenon-Frontscheinwerfer. [3]


Motoren[Bearbeiten]

Modell Hubraum
cm³
Max. Leistung
kW (PS) bei min-1
Max. Drehmoment
Nm bei min-1
Vmax Beschleunigung (0–100 km/h) Getriebeart Tankinhalt Verbrauch (kombiniert) Euro-Norm Bauzeit
Ottomotoren
2.7 V6 2736 149 (203)/5900 255/4900 210 km/h 10,2 s 4-Stufen-Automatikgetriebe 64 l 10,5 l Euro 2 1998–1999
2.7 V6 2736 150 (204)/5900 257/5000 210 km/h 10,2 s 4-Stufen-Automatikgetriebe 64 l 10,7 l Euro 3 1999–2001
3.5 V6 3518 187 (254)/6400 339/3850 230 km/h 8,8 s 4-Stufen-Automatikgetriebe 64 l 11,5 l Euro 2 1998–2001
3.5 V6 3518 185 (252)/6400 340/4000 230 km/h 8,8 s 4-Stufen-Automatikgetriebe 64 l 11,4 l Euro 3 2001–2004

Im September 2004 lief der letzte 300M in Brampton (Ontario) vom Band. Sein Nachfolger ist der Chrysler 300.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Motor Trend Artikel von 1999
  2. 1999 10Best Cars - 10Best Cars - Page 6 - Car and Driver
  3. Chrysler 300M cars and repairs Allpar Test mit 300m und Special Edition Review

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chrysler 300M – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien