Chrysler Building

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chrysler Building
Chrysler Building
Basisdaten
Ort: New York City, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Bauzeit: 1928–1930
Status: Erbaut
Baustil: Art Déco
Architekt: William Van Alen
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Büros
Eigentümer: Abu Dhabi Investment Council (90 %),
Tishman Speyer Properties (10 %)[1]
Bauherr: Chrysler Corporation
Technische Daten
Höhe: 319 m
Höhe bis zur Spitze: 319 m
Höhe bis zum Dach: 282 m
Höchste Etage: 274 m
Rang (Höhe): 8. Platz (USA)
4. Platz (New York)
Etagen: 77
Aufzüge: 34
Nutzfläche: 111.201
Baustoff: Tragwerk: Stahl;
Fassade: Glas, Granit, Kalkstein
Baukosten: US-$ 15 Mio.

Das Chrysler Building ist ein Wolkenkratzer in New York City und zählt zu den Wahrzeichen der Metropole. Es befindet sich in der 405 Lexington Avenue, Ecke 42. Straße in Midtown Manhattan.

Das Chrysler Building ist 319 Meter hoch und damit gleichauf mit dem 2007 erbauten New York Times Tower das derzeit vierthöchste Gebäude in New York City, nach dem One World Trade Center (541 Meter), dem Empire State Building (381 Meter, mit Mast 443 Meter) und dem Bank of America Tower (366 Meter). Unter den höchsten Gebäuden der Vereinigten Staaten nimmt es den achten Rang ein.

Auftraggeber war Walter Percy Chrysler, welcher es ursprünglich für die Chrysler Corporation zwischen 1928 und 1930 bauen ließ. Für die Planung des Wolkenkratzers war der Architekt William Van Alen verantwortlich.[2]

Baustil[Bearbeiten]

Historische Aufnahme: Blick auf das Gebäude vom Empire State Building im Jahr 1932
Das Chrysler Building, vor ihm der New Yorker Bahnhof Grand Central Terminal, der sich unweit des Gebäudes befindet

Das Gebäude wurde im Stil des Art Déco errichtet. Am Gebäude finden sich Wasserspeier (Gargoyles) aus rostfreiem Stahl, die der Form von Radkappen, Kotflügeln und Kühlerfiguren nachempfunden sind, außerdem wurden Chrysler-Radkappen als Zierrat an der Fassade verwendet. Auch die Kuppel des Gebäudes ist aus nichtrostendem Stahl gefertigt.[2] Die für die New Yorker Skyline so unverwechselbare Beleuchtung kommt durch unscheinbare Leuchtstofflampen zustande, die an den Fensterrahmen angebracht sind. Die Fenster sind als Schiebefenster gestaltet; sie sind vermutlich noch Originale und lassen sich in allen Etagen öffnen.

Entstehungsbedingungen[Bearbeiten]

Blick von unten
Turmspitze am Abend
Lobby des Chrysler Building
Das Chrysler Building im Stadtkontext, gesehen vom Empire State Building aus. Weiter rechts der Trump World Tower

Paradoxerweise entstanden viele Wolkenkratzer in der Zeit der Weltwirtschaftskrise. Das liegt zum einen an der Hochphase vor der Krise: Das Bruttosozialprodukt der USA war nach dem Ersten Weltkrieg innerhalb von acht Jahren um 50 % gestiegen, und dieser Konjunktursprung führte zu zahlreichen Neubauten und -planungen von Geschäftshäusern. Zum anderen kamen den Bauherren bei der anschließenden Ausführung während der Krise die radikal gesunkenen Arbeitslöhne nach dem Börsencrash 1929 zugute. Sie konnten für das gleiche Geld wesentlich mehr Arbeiter einstellen als geplant. Die Macht der Gewerkschaften war gebrochen, die Arbeitslöhne waren niedrig, Arbeiter standen in Massen zur Verfügung. Ein Gebäude dieses Ausmaßes hätte unter normalen Verhältnissen in dieser kurzen Bauzeit nicht errichtet werden können. Pro Woche wurden durchschnittlich vier Stockwerke errichtet, für die damaligen Verhältnisse ein Rekord. (Ähnliches kann man heute beobachten: Das höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa in Dubai, wurde 2010 fertig, in der Zeit der Finanzkrise. Geplant wurde er jedoch vor dem Wirtschaftsabschwung.)

Baugeschichte[Bearbeiten]

Obwohl das Gebäude speziell für den Autohersteller Chrysler konstruiert und gebaut wurde, bezahlte die Firma weder für den Bau, noch besaß sie es jemals. Walter P. Chrysler hatte entschieden, privat dafür aufzukommen, um es an seine Kinder weitergeben zu können.[2]

Die Grundsteinlegung für das Gebäude fand am 19. September 1928 statt. Am 28. Mai 1930 wurde es feierlich eingeweiht. Mit 319 Metern war es bei der Eröffnung das höchste Gebäude der Welt und auch das erste, das die 1000-Fuß-Marke (305 Meter) durchbrach. Bis zum Dach misst es 282 Meter; da die Metallspitze aber zur Grundstruktur des Gebäudes gehört, wird sie zur offiziellen Höhe mitgezählt.

Während der Erbauung hatte es bis in die letzten Tage einen Wettlauf mit dem Turm der Bank of Manhattan (heute 40 Wall Street oder The Trump Building) gegeben, den das Chrysler Building für sich entschied. Der Architekt William Van Alen hatte 1930 die 56 Meter hohe Spitze bis zum letzten Moment geheim gehalten, damit der Konkurrent, die Bank of Manhattan, deren Gebäude gerade 283 Meter Höhe erreicht hatte, nicht mehr reagieren konnte. Die einzelnen Bestandteile dieser Metallspitze sind im Heizungsschacht des Gebäudes zunächst gelagert und vormontiert worden. Dann wurden die riesigen Stahlplatten heimlich auf das 65. Geschoss gebracht, dort zusammengeschraubt und anschließend in einem Stück mit einem Drehkran auf das Gebäude aufgesetzt, das damit 319 Meter Höhe erreichte und die Konkurrenz deutlich übertrumpfte. Dieses Unterfangen dauerte weniger als 1½ Stunden. Dieser Stahlaufbau, genannt „Vortex“ (lat. Wirbel, Drehung), ist reine Dekoration und wiegt nur 30 Tonnen – eines der faszinierendsten Beispiele des Art Déco.

Allerdings blieb das Chrysler Building nur kurz das höchste Gebäude der Welt; bereits 1931 wurde in Midtown Manhattan das Empire State Building mit einer Höhe von 381 Metern fertiggestellt und war damit deutlich höher als alle anderen Gebäude. Bis zum Jahr 1969 blieb das Chrysler Building jedoch der zweithöchste Wolkenkratzer der Welt, und bis in die späten 1990er Jahre sogar in der „Top Ten“ der weltweit höchsten Gebäude.

Spätere Entwicklung[Bearbeiten]

Im 67. Stockwerk befand sich eine besonders während der Prohibition bekannte Restaurant-Bar, der so genannte Cloud Club, in der ehemaligen ‚Wohnung‘ des Firmengründers Walter P. Chrysler. Diese ist nicht mehr erhalten, 2001/02 wurden diese Etagen in herkömmliche Büros umgebaut und die Art-Déco-Elemente entfernt, was vor der Öffentlichkeit zunächst geheim gehalten wurde. Im 76. Stockwerk ist eine Sendeanlage untergebracht.

Lediglich die Lobby des Chrysler Building ist der Öffentlichkeit zur Besichtigung zugänglich (inkl. eigenem Subway-Zugang, jedoch nur werktags). Um zu den (noch in Art Déco gehaltenen) Aufzügen zu gelangen, braucht man einen speziellen Ausweis oder einen Termin bei einer der dort ansässigen Firmen.

Zwischen 2001 und 2008 befand sich das Gebäude im Besitz der GVP AG (heute Ideenkapital Financial Service AG) aus Düsseldorf. Am 9. Juli 2008 wurde das Gebäude an den Staatsfonds Abu Dhabi Investment Council für 800 Millionen US-Dollar verkauft.[3] Das Unternehmen Chrysler zog bereits in den 1950er Jahren aus dem Gebäude aus.

Höhe[Bearbeiten]

Bei seiner Fertigstellung im Jahr 1930 war das Chrysler Building mit 319 Metern Höhe das höchste Gebäude der Erde und übertraf das 283 Meter hohe Bank of Manhattan Company Building (heute 40 Wall Street). Jedoch wurde es bereits 1931 nach einem Jahr vom Empire State Building um 62 Meter (381 Meter hoch) überholt. Fortan war es noch bis zur Fertigstellung des 344 Meter hohen John Hancock Center in Chicago im Jahr 1969 das zweithöchste Gebäude der Welt.

Innerhalb New Yorks wurde es bereits 1972 und 1973 durch die Türme des World Trade Center (417 Meter und 415 Meter) erneut übertroffen. Nach deren Zerstörung 2001 wurde es zeitweise wieder zum zweithöchsten Gebäude New York Citys, bis 2009 der 366 Meter hohe Bank of America Tower fertig wurde (bereits 2007 erreichte der New York Times Tower dieselbe Höhe wie das Chrysler Building). 2013 wurde es in der Stadt ein weiteres Mal durch das One World Trade Center überholt (541 Meter).

Ähnliche Gebäude[Bearbeiten]

Im Laufe der Zeit sind in den USA, wie auch weltweit, eine Reihe von Wolkenkratzern entstanden, bei denen man sich in der Planung und Konzeption am Chrysler Building orientierte. Dies gilt insbesondere für die Spitze des Gebäudes. Besonderes bekannt sind diesbezüglich Bauten wie der One Liberty Place in Philadelphia oder die Al Kazim Towers in Dubai, die jedoch beide niedriger als das Chrysler Building sind. Ein dem Chrysler Building ähnliches Bauwerk kann man heute in Las Vegas finden.

Daten[Bearbeiten]

  • Etagen: 77
  • Höhe: 318,92 m
  • Höhe Dach: 282 m
  • Höchstes Stockwerk: 274 m
  • Höchste Aussichtsetage: 238,66 m
  • Fenster: 3.750
  • Stahl: 21.000 t
  • Ziegelsteine: 4.000.000
  • Wasserrohre: 50 km
  • Elektrokabel: 1000 km

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chrysler Building – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Charles V. Bagli: Abu Dhabi Buys 90% Stake in Chrysler Building, in: New York Times, 10. Juli 2008
  2. a b c Claudia Roth Pierpont: The Silver Spire: How two men's dreams changed the skyline of New York (englisch). In: The New Yorker, 18. November 2002. Abgerufen am 2. August 2012. 
  3. http://www.ideenkapital.de/fileadmin/user_upload/Presse/080709_PM_Verkauf_Chrysler_Building.pdf

40.751666666667-73.975833333333Koordinaten: 40° 45′ 6″ N, 73° 58′ 33″ W