Chu (Fluss Vietnam-Laos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chu
Nam Sam
Flusssystem Ma mit dem Chu (Nam Sam)

Flusssystem Ma mit dem Chu (Nam Sam)

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Laos und Vietnam, Indochinesische Halbinsel, Südostasien
Flusssystem Ma
Abfluss über Ma → Golf von Tonkin
Quelle nahe Sam Neua in der Provinz Houaphan
20° 29′ 26″ N, 103° 53′ 3″ O20.49059103.884292062
Quellhöhe 2062 m[1]
Mündung in Vietnam in die Ma19.88124105.75652Koordinaten: 19° 52′ 52″ N, 105° 45′ 23″ O
19° 52′ 52″ N, 105° 45′ 23″ O19.88124105.75652
Länge 325 km[1]
Einzugsgebiet 7580 km²[1]
Mittelstädte Sam NeuaVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Chu (Vie: Sông Chu) (Lao: Nam Sam) ist ein 325 km langer Fluss in Laos und Vietnam.

Er entspringt im Nordosten von Laos nahe Sam Neua in der Provinz Houaphan. Danach fließt er 165 Kilometer nach Osten und überquert dann die Grenze zu Vietnam. Dann durchquert der Chu die Provinzen Nghệ An und Thanh Hóa und mündet nach weiteren 160[1] km in Vietnam in die Ma. Der Chu hat ein Einzugsgebiet von 7580 km², wovon 4570 km² auf Laos und 3010 km² auf Vietnam entfallen[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e SÔNG CHU