Chuck Arnason

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Eishockeyspieler. Für Personen mit dem ähnlich geschriebenen Namen siehe Árnason
KanadaKanada Chuck Arnason Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Juli 1951
Geburtsort Ashern, Manitoba, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1971, 1. Runde, 7. Position
Canadiens de Montréal
Spielerkarriere
1968–1969 Selkirk Steelers
1969–1971 Flin Flon Bombers
1971–1973 Canadiens de Montréal
1973–1974 Atlanta Flames
1974–1976 Pittsburgh Penguins
1976 Kansas City Scouts
1976–1978 Colorado Rockies
1978 Cleveland Barons
1978–1979 Oklahoma City Stars
1979 Washington Capitals
1979–1980 Dallas Black Hawks
1980–1981 Kölner EC

Ernest Charles "Chuck" Arnason (* 15. Juli 1951 in Ashern, Manitoba) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1968 bis 1981 unter anderem für die Canadiens de Montréal, Atlanta Flames, Pittsburgh Penguins, Kansas City Scouts, Colorado Rockies, Cleveland Barons, Minnesota North Stars und Washington Capitals in der National Hockey League gespielt hat. Sein Sohn Tyler ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Chuck Arnason begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Selkirk Steelers, für die er in der Saison 1968/69 in der Manitoba Junior Hockey League aktiv war. Mit 36 Toren war er in dieser Spielzeit der beste Torschütze der gesamten Liga. Anschließend spielte der Flügelspieler zwei Jahre lang für die Flin Flon Bombers in der Western Canada Hockey League. In dieser konnte er vor allem in der Saison 1970/71 überzeugen, als er als bester Torschütze und Topscorer in das erste All-Star Team der Juniorenliga gewählt wurde. Daraufhin wurde er im NHL Amateur Draft 1971 in der ersten Runde als insgesamt siebter Spieler von den Canadiens de Montréal ausgewählt. Für die Canadiens spielte er von 1971 bis 1973 in der National Hockey League, sowie parallel für deren Farmteam Nova Scotia Voyageurs in der American Hockey League.

Im Anschluss an die Saison 1972/73 wurde Arnason an die Atlanta Flames abgegeben. Für diese spielte er anschließend jedoch nur ein halbes Jahr, ehe er am 4. Januar 1974 zusammen mit Bob Paradise im Tausch gegen Al McDonough an die Pittsburgh Penguins abgegeben wurde. In Pittsburgh konnte sich der Kanadier in der Folgezeit einen Stammplatz im NHL-Kader erkämpfen, jedoch entschieden sich die Verantwortlichen dazu, ihn im Januar 1976 zu den Kansas City Scouts zu transferieren. Zwischen 1976 und 1979 wechselte der Rechtsschütze mehrfach den Verein und spielte in der NHL für die Colorado Rockies, Cleveland Barons, Minnesota North Stars und Washington Capitals, sowie in der Central Hockey League für die Phoenix Roadrunners und Oklahoma City Stars.

Die gesamte Saison 1979/80 verbrachte Arnason bei den Dallas Black Hawks in der Central Hockey League. Zuletzt spielte er in der Saison 1980/81 für den Kölner EC in der Eishockey-Bundesliga, für den er in 16 Spielen fünf Tore erzielte und sieben Vorlagen gab. Anschließend beendete er im Alter von 30 Jahren seine Karriere.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 8 401 109 90 199 122
NHL-Playoffs 1 9 2 4 6 4
Bundesliga-Hauptrunde 1 16 5 7 12 10
Bundesliga-Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]