Chuck Stevenson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chuck Stevenson
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1951
Letzter Start: Indianapolis 500 1960
Konstrukteure
1951 Carl Marchese 1952 Bessie Lee Paoli 1953 und 1954 J.C. Agajanian 1960 Leader Cards Inc.
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
5
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Charles J. "Chuck" Stevenson (* 15. Oktober 1919 in Sidney, Montana; † 21. August 1995 in Benson, Arizona) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Chuck Stenvenson startete zwischen 1949 und 1965 53-mal in der AAA-National-Serie und dem nachfolgenden Championat der USAC-Serie. Er feierte vier Siege, zwei davon 1952, als er die Meisterschaft gewinnen konnte. Neunmal war er auch bei den 500 Meilen von Indianapolis am Start.

Zweimal beteiligte er sich an NASCAR-Rennen. 1955 blieb er dabei in Willow Springs siegreich.

Da die 500 Meilen von Indianapolis von 1950 bis 1960 zur Weltmeisterschaft der Formel 1 gehörten, stehen bei Stevenson fünf Rennen in der Statistik; Punkte konnte er nicht erzielen.

Indy-500-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Startnr. Start Qual (km/h) Ergebnis Runden Führung Ausfall
1951 8 19 215,247 20 93 0 Feuer
1952 16 11 219,076 18 187 0
1953 97 16 219,752 29 42 0 Tankleck
55 233 13 0 fuhr Hoyts Wagen; Rd. 83-95
98 93 44 0 fuhr T. Bettenhausens Wagen; Rd. 116-159
1954 98 5 223,309 122 83 0 Übergabe an Faulkner; Rd. 56-94; 123-199
1960 65 9 232,787 15 196 0
1961 18 28 233,640 6 200 0
1962 16 DNQ
1963 45 22 238,773 21 110 0 Motor
1964 95 29 242,716 28 2 0 Unfall
1965 88 26 248,251 25 50 0 Motor
1966 11 DNQ

Literatur[Bearbeiten]

  • Rick Popely, L. Spencer Riggs: Indianapolis 500 Chronicle. Publications International Ltd., Lincolnwood IL 1998, ISBN 0-7853-2798-3.