Chucky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drehbuchautor Don Mancini mit einer Chucky-Puppe.

Chucky ist eine Horror-Komödien-Reihe, die seit 1988 fünf Fortsetzungen mit sich zog. Die titelgebende Hauptfigur ist eine Kinderpuppe, in die der Serienmörder Charles Lee Ray seine Seele mittels Voodoo-Magie überliefern ließ, während er im Sterben lag. In der Rolle des Mörders ist der Academy-Award-nominierte Brad Dourif, er leiht der Puppe in allen Teilen seine Stimme und verkörpert in einigen Teilen der Reihe auch das menschliche Ich von Chucky. Der Schöpfer der Reihe ist Don Mancini, der zu allen Teilen das Drehbuch schrieb und beim fünften und sechsten Teil dazu auch die Regie übernahm.

Die Reihe machte während der ersten Teile eine starke Entwicklung durch. So ist vor allem der erste Teil der Reihe noch übermäßig mit Horrorelementen ausgestattet, während der vierte und fünfte Teil der Reihe stark in eine Komödie überlaufen und satirische Elemente beinhalten. Da diese Entwicklung vor allem in der Fangemeinde der Reihe Kritik auswirkte, entschied sich Mancini dazu im sechsten Teil, Curse of Chucky, die Reihe wieder in die ursprünglichere Schiene zurückzuführen. Während die ersten fünf Teile in den Kinos zu sehen waren, wurde Curse of Chucky direkt auf DVD veröffentlicht.

Die Chucky Filmreihe ist wie die Halloween- oder Nightmare on Elm Street-Filmreihe, eine der beliebtesten Horrorfilmreihen. In dem vierten Teil der Chucky Reihe Chucky und seine Braut gibt es dazu eine kleine Anspielung, in der man am Anfang des Filmes in einer Szene die Maske von Michael Myers (Halloween) sowie den Handschuh von Freddy Krueger (Nightmare on Elm Street) und die Maske von Jason Voorhees (Freitag der 13) zu sehen bekommt.

Im Dezember 2013 gab Don Mancini über Twitter bekannt, dass ein siebter Teil der Reihe in Produktion gehen wird. Genaue Informationen zur Handlung oder den Darstellern gibt es bisher jedoch nicht.[1]

Filme[Bearbeiten]

Jahr Film Regie Drehbuch Produzenten
1988 Chucky – Die Mörderpuppe Tom Holland Don Mancini
John Lafia
Tom Holland
David Kirschner
1990 Chucky 2 – Die Mörderpuppe ist wieder da John Lafia Don Mancini
1991 Chucky 3 Jack Bender David Kirschner
Robert Latham Brown
1998 Chucky und seine Braut Ronny Yu David Kirschner
Grace Gilroy
2004 Chuckys Baby Don Mancini David Kirschner
Corey Sienega
2013 Curse of Chucky David Kirschner
Don Mancini

Handlung[Bearbeiten]

Chucky – Die Mörderpuppe[Bearbeiten]

Hauptartikel: Chucky – Die Mörderpuppe

Der Serienkiller Charles Lee Ray wird bei der Flucht von dem Polizisten Mike angeschossen und flüchtet schwerst verletzt in einen Spielzeugladen. Doch er denkt nicht daran zu sterben, sondern will weiter morden. So vollzieht er ein magisches Voodoo-Ritual, das ein Gewitter mit Blitz und Donner heraufbeschwört, den Laden zerstört und ihn scheinbar tötet.

Der kleine Andy Barclay erhält zu seinem sechsten Geburtstag eine „Good-Guy“-Puppe von seiner Mutter. Er ahnt nicht, dass in dieser Puppe der Geist des Killers weiterlebt, den dieser kurz vor seinem gewaltsamen Tod in diese Puppe transferierte. Chucky beginnt schließlich als Puppe Morde zu begehen, für die der kleine Andy verantwortlich gemacht wird. Chucky setzt sich zum Ziel, Andys Körper zu übernehmen. Doch er wird von einem Polizisten, der den Fall untersucht, erschossen.

Chucky 2 – Die Mörderpuppe ist wieder da[Bearbeiten]

Zwei Jahre später kommt der kleine Andy in eine Pflegefamilie, weil seine Mutter aufgrund der Ereignisse des ersten Teils in eine Psychiatrie eingeliefert wird. Die Puppe Chucky wird zu neuem Leben erweckt und versucht erneut in Besitz von Andys Körper zu kommen, um so den Geist Charles Lee Rays in einen neuen Körper zu transferieren. Am Ende wird Chucky jedoch in heißem Plastik in einer Spielzeugfabrik erneut umgebracht.

Chucky 3[Bearbeiten]

Hauptartikel: Chucky 3

Acht weitere Jahre später kommt Andy in eine Militäreinrichtung. Die Überreste Charles „Chucky“ Lee Rays werden zu einer neuen Good-Guy-Puppe zusammengesetzt und so erwacht der Geist des Serienkillers zu neuem Leben. Chucky macht Andy ausfindig und verschickt sich selbstständig an ihn. Andy schafft es, Chucky am Ende in einen Ventilator zu stoßen, der den Puppenkörper zerfetzt.

Chucky und seine Braut[Bearbeiten]

Hauptartikel: Chucky und seine Braut

Sechs Monate nach diesen Ereignissen eignet sich Chuckys Freundin, Tiffany, die Überreste der Puppe an sich und näht sie wieder zusammen. Sie schafft es, ihn erneut zum Leben zu erwecken, wird aber daraufhin von ihm umgebracht. Chucky lässt die Seele seiner Freundin in eine weibliche Puppe überfahren und die beiden wollen nun menschliche Körper zurück. Am Ende töten sich Chucky und Tiffany jedoch gegenseitig.

Chuckys Baby[Bearbeiten]

Hauptartikel: Chuckys Baby

Einige Zeit später sollen die Morde, in die Chucky und Tiffany verwickelt waren, verfilmt werden. Die beiden schaffen es erneut zum Leben, als die missbildete Puppe Glen / Glenda, sie für seine Eltern hält. Diese Puppe ist als Bauchrednerpuppe mit einem Betrüger unterwegs. Chucky und Tiffany wollen schließlich erneut menschliche Körper finden auch für ihr Kind. Sie beschließen, die Schauspielerin Jennifer Tilly und Redman für ihre eigenen Körper zu nehmen und Tilly ein Baby austragen zu lassen. Tiffany schafft es am Ende tatsächlich in Tillys Körper überzugehen, während Chucky mit einer Axt in mehrere Teile zerstückelt wird.

Curse of Chucky[Bearbeiten]

Hauptartikel: Curse of Chucky

Neun Jahre später wird Chucky einer gehbehinderten jungen Frau ausgeliefert, die mit ihrer Mutter in einem alten Haus lebt. Chucky tötet ihre Mutter, die sich später als seine heimliche Liebe herausstellt und beginnt fortan, ihre Familie zu terrorisieren.

Charaktere[Bearbeiten]

Charakter Film
Chucky
(1988)
Chucky 2
(1990)
Chucky 3
(1991)
Chucky und seine Braut
(1998)
Chuckys Baby
(2004)
Curse of Chucky
(2013)
Chucky/Charles Lee Ray Brad Dourif
Andy Barclay Alex Vincent Justin Whalin   Alex Vincent
Tiffany   Jennifer Tilly
Karen Barclay Catherine Hicks Fotos   Fotos und Erwähnung
Detective Mike Norris Chris Sarandon Erwähnung   Archivmaterial und Erwähnung
Jack "Mario" Santos Tommy Swerdlow Erwähnung  
Kyle   Christine Elise Erwähnung   Fotos
Joanne Simpson   Jenny Agutter  
Phil Simpson   Gerrit Graham  
Mr. Sullivan   Peter Haskell  
Ronald Tyler   Jeremy Sylvers  
Kristen De Silva   Perrey Reeves  
Cadet Lieutenant Colonel Brett C. Shelton   Travis Fine  
Harold Aubrey Whitehurst   Dean Jacobson  
Jesse   Nick Stabile  
Jade   Katherine Heigl  
Chief Warren Kincaid   John Ritter  
David Collins   Gordon Michael Woolvett  
Glen/Glenda   Billy Boyd  
Jennifer Tilly   Jennifer Tilly  
Redman   Redman  
Joan   Hannah Spearritt  
Pete Peters   John Waters  
Nica   Fiona Dourif
Alice   Summer H. Howell
Barb   Danielle Bisutti
Ian   Brennan Elliott
Jill   Maitland McConnell
Sarah   Chantal Quesnelle
Father Frank   A Martinez

Chucky[Bearbeiten]

In Curse of Chucky erfährt man das erste Mal genaueres über Charles Lee Rays Leben, bevor er zur Puppe wurde. Vor den Ereignissen des ersten Films lebt Charles Lee Ray ein Doppelleben als Serienmörder und Vorstadtbewohner. Er verliebt sich in die schwangere Sarah, die mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter Barbie in der Nachbarschaft lebt. Als Barbies Vater ertrinkt, beginnt Charles zunehmend von Sarah und der Idee, den Platz ihres Ehemanns einzunehmen, besessen zu sein. Charles beginnt sogar, Sarah gegen ihren Willen festzuhalten. Als jedoch die Polizei eintrifft, fühlt sich Charles von Sarah betrogen, da sie die Polizei gerufen haben muss, und sticht ihr in ihren Babybauch, wodurch das Kind, Nica, verletzt wird und von Geburt an gelähmt ist. Kurz darauf flieht Charles vor der Polizei in einen Spielzeugladen, wo er verletzt wird und seine Seele in eine Spielzeugpuppe fahren lässt. Als Puppe Chucky kommt Charles zur Familie Barkley, wo er sein Vorhaben durchsetzen will, sich den Körper des jungen Andy anzueignen.

Siehe weitere Lebensgesichte in den jeweiligen Hauptartikeln der Filme

Tiffany[Bearbeiten]

Tiffany ist Chuckys Freundin zu Lebzeiten, es ist unbekannt, ob sie von seiner Obsession gegenüber der Nachbarin Sarah wusste. Sie ist, im Gegensatz zu Chucky, eine Mörderin, die stets Schuldgefühle für ihre Taten empfindet. Sie hoffte schon zu Lebzeiten, dass Chucky ihr einen Heiratsantrag machen würde und suchte zehn Jahre nach den Überresten ihres Freundes, bis sie diese in Chucky und seine Braut durch einen Polizisten bekommt. Sie wird von Chucky umgebracht, der daraufhin ihre Seele in eine andere Puppe überlaufen lässt. In Chuckys Baby schafft Tiffany es wieder, sich einen menschlichen Körper anzueignen. Im Körper von Jennifer Tilly verschickt Tiffany daraufhin eine restaurierte Chucky-Puppe zu seinen Opfern, u. a. zu Nica in Curse of Chucky und nach über 20 Jahren an den inzwischen erwachsenen Andy Barclay.

Trivia[Bearbeiten]

  • 1990 erschien durch Innovation Publishing das erste Comicbuch, das auf den Filmen basiert. In der dreiteiligen Reihe wurde Chucky 2 – Die Mörderpuppe ist wieder da adaptiert, ehe aufgrund des Erfolgs dieser eine monatliche neue Story unter dem Titel Child’s Play: The Series als Comic herausgebracht wurde. 1992 wurde die Reihe nach fünf Bänden eingestellt, bevor noch drei weitere Bände erschienen, die auf den dritten Film der Reihe basierten. In Deutschland wurden die Comics nie veröffentlicht.
  • Für 2013 wurde das Handyspiel Chucky: Slash and Dash angekündigt, ein endloses Jump ’n’ Run-Spiel.[2] Das Spiel wurde am 1. November im App-Store veröffentlicht und ist seither für Apple iPhone erhältlich. Eine Version für Android ist angekündigt.
  • Im Film Chucky und seine Braut sagt Chucky, dass es mindestens drei oder vier Fortsetzungen bräuchte, um seine eigene und Tiffanys Geschichte zu erzählen. Tatsächlich stellte der Film selbst den vierten Teil der Reihe dar und wurde 2004 und 2013 um zwei weiteren Teile erweitert.
  • Chuckys richtiger Name Charles Lee Ray leitet sich ab von drei bekannten Mördern. Charles Manson, Lee Harvey Oswald und James Earl Ray.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Don Mancini auf Twitter, abgerufen am 2. Dezember 2013
  2. Charles Webb: ‘Childs Play’ Killer Chucky The Unlikely Hero of Endless Runner ‘Chucky: Slash & Dash’. In: MTV. Abgerufen am 11. Oktober 2013.