Chung Un-chan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ChungUnChan(060515)Cropped.jpg
Chung Un-chan
Hangeul 정운찬
Hanja 鄭雲燦
Revidierte Romanisierung Jeong Un-chan
McCune-Reischauer Chŏng Unch’an
siehe auch: Koreanischer Name

Chung Un-chan (Hangul: 정운찬; * 21. März 1947[1] in Gongju) ist ein südkoreanischer Politiker. Von 2009 bis 2010 war er der 40. Premierminister Südkoreas.

Leben[Bearbeiten]

Chung Un-chan war von 1978 bis 2009 Professor der Wirtschaftswissenschaften an der Seoul National University (SNU). Von 2002 bis 2006 fungierte er als deren Präsident.

Akademische Karriere[Bearbeiten]

1970 machte er an der SNU seinen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, den Master schloss er 1972 an der Miami University in Ohio ab. 1978 erhielt Chung seinen Ph.D. in Wirtschaftswissenschaften von der Princeton University. 1983 war er Extraordinarius zu Gast an der Universität von Hawaii und Gastprofessor an der London School of Economics und an der Ruhr-Universität in Bochum in den Jahren 1986 bis 1987 bzw. 1999. 2002 wurde er Dekan an der Hochschule für Sozialwissenschaften. Von der russischen Fernöstlichen Staatlichen Universität in Wladiwostok erhielt er die Ehrendoktorwürde im Oktober 2004.

Politische Karriere[Bearbeiten]

Chung wurde als einer der Topkandidaten der Uri-Partei für die Präsidentschaftswahlen 2007 gehandelt,[2] aber er trat der Partei nicht bei.

Der Gewinner der Präsidentschaftswahlen von 2007, Lee Myung-bak von der Grand National Party, ernannte ihn 2009 als Nachfolger von Han Seung-soo zum zweiten Premierminister seiner Amtszeit. Am 29. September 2009 stimmte das südkoreanische Parlament der Ernennung zu.[3] Noch im September 2009 erklärte Chung den Bau der Stadt Sejong in geplanter Form als nicht effizient und schlug zusammen mit Präsident Lee Myung-bak einen alternativen Bau vor. Das südkoreanische Parlament kippte diesen Vorschlag später jedoch, worauf Chung am 10. August 2010 nach nur zehn Monaten im Amt zurücktrat. Zuvor waren gegen ihn zudem bei einer parlamentarischen Anhörung Korruptionsvorwürfe erhoben worden.[4]

Privates[Bearbeiten]

Chung ist Baseball-Fan. Er ist Fan der Doosan Bears und der New York Yankees.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil Chung Un-Chan auf: Naver. Abgerufen am 27. April 2013. Das offiziell registrierte Geburtsdatum ist der nach dem gregorianischen Kalender nicht existierende 29. Februar 1946.
  2. Narrowing the Field in the Ruling Camp Chosun Ilbo vom 21. März 2007 (englisch).
  3. Frühere Premierminister auf der offizielle Homepage des Premierministers (englisch)
  4. Korruptionsvorwurf: Präsident von Südkorea verliert Regierungschef. In: Zeit online. 29. August 2010, abgerufen am 22. April 2013.
  5. 정운찬 총장은 야구狂, in: Yonhap News Agency / Chosun Ilbo vom 2. Juni 2005 (koreanisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Han Seung-soo Premierminister der Republik Korea
29. September 2009 - 8. August 2010
Kim Hwang-sik
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Chung ist hier somit der Familienname, Un-chan ist der Vorname.