Chungcheong-do

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Korea chungcheong.png
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 충청도
chinesische Schriftzeichen: 忠清道
Revidierte Romanisierung: Chungcheong-do
McCune-Reischauer: Ch'ungch'ŏng-do

Chungcheong-do war eine von acht Provinzen Koreas während der Joseon-Dynastie. Sie wurde 1413 gegründet und 1896 in das heutige Chungcheongbuk-do und Chungcheongnam-do geteilt. Im Norden grenzte die Provinz an die Provinz Gyeonggi-do, im Osten an Gangwon-do und Gyeongsang-do, im Süden an die Provinz Jeolla-do und im Westen an das gelbe Meer. Die Hauptstadt war Gongju.