Churchill-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HMS Courageous

Die Churchill-Klasse war eine Klasse atombetriebener Jagd-U-Boote (SSN) der Royal Navy.

Zu dieser Klasse gehören drei Boote.

Erbaut wurden alle drei Schiffe von Vickers Shipbuilding and Engineering.

Technische Daten[Bearbeiten]

Grundsätzlich hatten alle Boote folgende technische Eigenschaften:

Besatzung: 103 Mann;
Gewicht: 4.900 t;
Länge: 86.9 m;
Tiefgang: 8.2 m;
Antrieb: Nuklearreaktor;
Geschwindigkeit: 28 Knoten (52 km/h);
Bewaffnung: Mark 8 Torpedo, Tigerfish Torpedo und RN Sub Harpoon Missile.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Churchill-Klasse ist die verbesserte Version der Valiant-Klasse. Sie ist nach dem ehemaligen britischen Premierminister Admiral Winston Churchill benannt. Wie alle Atom U-Boote konnten sie eine unbegrenzte Zeit tauchen. Das bekannteste Boot der Klasse war die Conqueror, sie nahm am Falklandkrieg teil und versenkte den Argentinischen Kreuzer General Belgrano. Die Conqueror wurde 1990 außer Dienst gestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Churchill-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien