Cicaré CH-14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cicaré CH-14
Cicare CH-14 "Aguilucho"
Cicare CH-14 "Aguilucho"
Typ: Leichter Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland: ArgentinienArgentinien Argentinien
Hersteller: Cicare Helicopteros S.A.
Erstflug: 19. März 2007
Indienststellung: In der Entwicklung
Produktionszeit: Wurde bisher noch nicht in Serie produziert
Stückzahl: 2

Der Cicare CH-14 Aguilucho (Weihe) ist ein leichter Hubschrauber, der von der argentinischen Firma Cicare Helicopteros S.A. produziert wird.

Entwicklung[Bearbeiten]

Das Projekt begann im Jahr 2005, als die argentinische Armee Agusto Cicare beauftragte, einen leichten Hubschrauber für den Einsatz zu Beobachtungs- und Aufklärungszwecken sowie zur Pilotenausbildung und für leichte Kampfeinsätze zu entwickeln. Im März 2007 war der erste Prototyp fertig und schon am 19. März 2007 fand der Erstflug statt. Die Grundstruktur des Hubschraubers besteht aus einem verkleideten Stahlrohrgerüst. Der zweite fertiggestellte Prototyp wurde dann am 23. November 2007, am Tag der Luftwaffe der Öffentlichkeit präsentiert. Er soll jedoch auch im zivilen (Landwirtschaft, Pilotenausbildung, Journalismus) und Polizeibereich (Küstenwache) zum Einsatz kommen. [1]

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 2
Länge 11,8 m
Höhe 3,3 m
Rotordurchmesser 10,00 m
Leergewicht 750 kg
max. Startmasse 1.450 kg (350 kg Zuladung)
Antrieb ein Rolls-Royce Allison 250-C20-B mit 313 kW Leistung
Propeller Zweiblatt
max. Geschwindigkeit 240 km/h
Reisegeschwindigkeit 210 km/h
Reichweite 510 km
Überführungsreichweite 1.000 km
Dienstgipfelhöhe 4.500 m
Steigfähigkeit 8 m/s

Ähnliche Hubschrauber[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. FlugRevue, 2/2008, S. 16