Cikó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cikó
Wappen von Cikó
Cikó (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Tolna
Kleingebiet bis 31.12.2012: Bonyhád
Koordinaten: 46° 16′ N, 18° 34′ O46.25944444444418.561388888889Koordinaten: 46° 15′ 34″ N, 18° 33′ 41″ O
Fläche: 19,86 km²
Einwohner: 838 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 42 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 74
Postleitzahl: 7161
KSH kódja: 19284
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Márton Ferencz (parteilos)
Postanschrift: Iskola tér 1
7161 Cikó
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Cikó [ˈʦikoː] (dt.: Zickau) ist eine Gemeinde im Kleingebiet Bonyhád, das im Komitat Tolna im südlichen Zentralungarn liegt.

Seit 1997 besteht eine Städtepartnerschaft mit der hessischen Gemeinde Dautphetal. Vor dem Zweiten Weltkrieg war Cikó ein Dorf mit rein donauschwäbischer Bevölkerung, die zum großen Teil nach dem Krieg in verschiedene Gebiete Deutschlands zwangsausgesiedelt wurde.

Heute hat der Ort gut 800 Einwohner (Stand 2011).