Cincinnati Wings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cincinnati Wings
Gründung 1963
Auflösung 1964
Geschichte Indianapolis Capitals
1963
Cincinnati Wings
1963 – 1964
Memphis Wings
1964 – 1967
Fort Worth Wings
1967 – 1974
Fort Worth Texans
1974 – 1982
Stadion Pepsi Coliseum (1963)
Cincinnati Gardens (1963-1964)
Standort Indianapolis, Indiana (1963)
Cincinnati, Ohio (1963-1964)
Liga Central Professional Hockey League
Kooperationen Detroit Red Wings (NHL)
Adams Cup keine

Die Cincinnati Wings waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Central Professional Hockey League aus Cincinnati, Ohio.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Franchise nahm 1963 als eines von fünf Gründungsmitgliedern den Spielbetrieb der erstmals ausgetragenen Central Professional Hockey League auf. Zunächst hatte die Mannschaft ihren Sitz in Indianapolis, Indiana, wo sie als Farmteam der Detroit Red Wings aus der National Hockey League unter dem Namen Indianapolis Capitals im Pepsi Coliseum spielte. Den Namen wählte man in Anlehnung an ein gleichnamiges Franchise, welches von 1939 bis 1952 in der American Hockey League aktiv gewesen war. Bereits nach neun Spieltagen in ihrer Premierenspielzeit wurde die Mannschaft jedoch gezwungenermaßen von den Detroit Red Wings umgesiedelt, da das Stadion durch eine Gasexplosion während einer Eiskunstlauf-Show, bei der 74 Menschen starben, schwer beschädigt wurde und fortan nicht mehr genutzt werden konnte.[1]

Die Red Wings siedelten ihr Farmteam schließlich nach Cincinnati, Ohio, um und änderten den Namen in Anlehnung an ihren eigenen Namen in Cincinnati Wings. Die Spielzeit verlief nicht den Erwartungen entsprechend und es konnten nur zwölf der insgesamt 72 Spiele gewonnen werden. Damit verpassten die Cincinnati Wings als einziges der fünf Teams die Playoffs um den Adams Cup. Nach der Spielzeit wurde die Mannschaft nach Memphis, Tennessee, umgesiedelt, wo sie fortan unter dem Namen Memphis Wings am Spielbetrieb der CPHL teilnahmen.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1963-64 72 12 53 7 31 207 394 5., CPHL nicht qualifiziert

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 69 Kanada 1957Kanada Howie Menard, Wayne Muloin
Tore: 29 Kanada 1957Kanada Richard Balon
Assists: 37 Kanada 1957Kanada Howie Menard
Punkte: 62 Kanada 1957Kanada Howie Menard
Strafminuten: 169 Kanada 1957Kanada Wayne Muloin

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. indystar.com, 1963 Coliseum explosion killed 74

Weblinks[Bearbeiten]