Cinco Villas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Cinco Villas in Aragonien und Lage der einzelnen Gemeinden

Cinco Villas ist eine Comarca (Verwaltungseinheit) der Autonomen Region Aragonien in Spanien. Sie ist mit 3.062,5 km², auf denen 32.669 Menschen leben, der flächenmäßig größte Bezirk Aragoniens.

Cinco Villas liegt im Norden der Provinz Saragossa und grenzt im Westen an die Region Navarra (Roncal-Tal, Lumbier, Sangüesa, Ribera Arga-Aragón und Tudela), im Süden an die Comarcas Ribera Alta del Ebro, Saragossa und Campo de Borja, im Osten an Hoya de Huesca und im Norden an Jacetania.

Die fünf namensgebenden Kleinstädte sind Uncastillo, Tauste, Sádaba, die derzeitige Hauptstadt Ejea de los Caballeros und die frühere Hauptstadt Sos del Rey Católico. Neben diesen fünf umfasst die Comarca noch die Gemeinden (Municipios) Ardisa, Asín, Bagüés, Biel, Biota, Castejón de Valdejasa, Castiliscar, Erla, El Frago, Isuerre, Layana, Lobera de Onsella, Longás, Luesia, Luna, Marracos, Navardún, Orés, Las Pedrosas, Piedratajada, Los Pintanos, Puendeluna, Sierra de Luna, Undués de Lerda, Urriés und Valpalmas.

Ursprünglich gehörte auch die heute zu Navarra gehörende Enklave Petilla de Aragón zu Cinco Villas.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cinco Villas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien