Ciorbă de perișoare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ciorbă de perișoare ist ein säuerlicher Gemüseeintopf mit Fleischklößchen aus dem Süden Rumäniens.

Zur Zubereitung der Suppe wird zuerst aus Knochen mit anhängendem Fleisch vom Schwein (wie etwa Rippchen oder Schwanz) eine Brühe gekocht. In ihr werden verschiedene Gemüse wie Sauerkraut, Kohlrabi, Kartoffeln, Paprika, Möhren, Bohnen, Kürbis, Lauch, Zwiebeln und Tomaten gegart. Gewürzt wird mit Tomatenmark, Petersilie und Zitronensaft.

Für die Fleischbällchen wird Hackfleisch mit gekochtem Reis oder gekochter Hirse, gedünsteten Zwiebeln und Eiern zu einem Teig verarbeitet. Die Bällchen werden ebenfalls in der Suppe gegart.

Vor dem Servieren wird die Suppe nach einigen Rezepten noch mit Eigelb oder Sahne legiert.