Cipu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cicipu

Gesprochen in

Nigeria (Kebbi, Niger)
Sprecher 20.000 (CAPRO 1995)
Linguistische
Klassifikation

Niger-Kongo

Sprachcodes
ISO 639-3:

awc

Cicipu ist eine platoide Sprache aus der Benue-Kongo-Sprachgruppe, welche von über 20.000 Menschen in Nordwest-Nigeria gesprochen wird.

Die volksgruppe, welche die Sprache als Muttersprache spricht, heißt Acipu.

Wie die meisten Benue-Kongo-Sprachen hat das Cicipu ein komplexes Nominalklassensystem[1]. Sie hat zudem eine ausgesprochen komplizierte Phonologie und grammatikalische Töne, einschließlich Vokalharmonie und Nasalierung.

Cicipu-Sprecher gehen zumeist dazu über, die Amtssprache Englisch als Muttersprache zu sprechen, da das englische politisch einen weitaus höheren Status genießt als einheimische nigerianische Sprachen. Viele, vor allem ältere Menschen, sprechen zudem auch die Verkehrssprache Hausa und weitere benachbarte Sprachen als Zweitsprache.

Klassifikation[Bearbeiten]

Cicipu ist Teil des Kambari-Clusters der West-Kainji-Untergruppe aus der Sprachfamilie der Niger-Kongo-Sprachen.

Die neueste Klassifikation[2] hat das Cicipu als Teil der Kamuku-Untergruppe der West-Kainji-Sprachen eingeordnet. Allerdings haben detailliertere Studien[3][4] dies als unwahrscheinlich bezeichnet.

Alternative Namen[Bearbeiten]

Das Cicipu ist in Nigeria unter der Sprache West-Acipa bekannt. Allerdings ist der Name West-Acipa nicht mehr außerhalb des Ethnologue verwendet, und ein Request wurde gemacht, um den Eintrag zu ändern[5]. In der Sprache Haussa wird die Sprache als Acipanci bezeichnet.

Geografische Verbreitung[Bearbeiten]

Cicipu wird in Nigeria von etwa 20.000 Einwohnern gesprochen[6], gespalten zwischen den Lokalen Government-Arealen Sakaba, Kebbi, und Kontagora, Niger.

Dialekte[Bearbeiten]

Die Acipu anerkennen sieben verschiedene Varietäten des Cicipu. Die Dialektnamen leuten wie folgt (mit den korrespondierenden Haussa-Bezeichnungen in Klammern):

  • Tirisino (Karischen)
  • Tidipo (Kadonho)
  • Tizoriyo (Mazarko)
  • Tidodimo (Kadedan)
  • Tikula (Maburya)
  • Ticuhun (Kakihum)
  • Tikumbasi (Kumbaschi)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. McGill, Stuart. 2007. The Cicipu noun class system. Journal of West African Languages, 34(2), 51-90.
  2. Williamson, Kay and Roger M. Blench. 2000. Niger-Congo in African languages: an introduction, 11-42. Cambridge: Cambridge University Press.
  3. Dettweiler, Steve and Sonia Dettweiler. 2002. Sociolinguistic survey (level one) of the Kamuku language cluster [Originally written in 1992.] (PDF; 4,1 MB).
  4. McGill, Stuart. 2007. The classification of Cicipu. Unpublished manuscript. (PDF; 504 kB).
  5. The name of the Cicipu language
  6. CAPRO Research Office. 1995. Kingdoms at war. Jos: CAPRO Media.