Circuit du Lac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Circuit du Lac
Keinlogo-schmal.svg


Circuit du Lac (Frankreich)
Red pog.svg
FrankreichFrankreich Aix-les-Bains, Frankreich
Streckenart: temporäre Rennstrecke
Eröffnung: 1949
Stillgelegt: 1960
Zeitzone: UTC+1 (MEZ)
Streckenlayout
Circuit du Lac Aix les Bains plan.JPG
Streckendaten
Streckenlänge: 2,4 km (1,49 mi)

45.6915225.894938Koordinaten: 45° 41′ 29″ N, 5° 53′ 42″ O

Der Circuit du Lac war ein temporärer Stadtkurs in Aix-les-Bains auf dem zwischen 1949 und 1961 sowohl Motorradrennen als auch Autorennen ausgefahren wurden.

Der Kurs durch die Innenstadt von Aix-les-Bains

Die Strecke führte durch die Innenstadt von Aix-les-Bains, einem Kurort im Département Savoie in der Region Rhône-Alpes. Gefahren wurde auf einem 2.400 Meter langen Rundkurs. Von 1949 bis 1953 wurde hier fünfmal in Folge der Grand Prix du Lac - ein Formel-2-Rennen - ausgetragen. 1949 gewann Eugène Martin auf einem Jicey-BMW und ein Jahr später Raymond Sommer in einem Werks-Ferrari 166F2. 1951 ging der Sieg an den Schweizer Rudolf Fischer auf einem privat eingesetzten Ferrari 212F2. 1952 siegte Jean Behra auf einem Gordini T16. Das letzte Formel-2-Rennen in Aix-les-Bains endete mit einem Sieg von Élie Bayol auf einem Osca 20. 1960 wurde noch ein Rennen der Formel Junior gefahren. Danach wurde die Strecke nicht mehr für den Automobilsport genutzt.

Weblinks[Bearbeiten]