Cirque d’hiver (Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cirque d’Hiver

Der Cirque d’Hiver (Winterzirkus) wurde 1852 innerhalb von nur acht Monaten im 11. Pariser Arrondissement, zwischen der Rue des Filles Calvaires und der Rue Amelot erbaut. Mit dem Bau eines 20-seitigen Polygons mit korinthischen Säulen an den Ecken, welche den Eindruck eines ovalen Gebäudes verleihen, hat Jakob Ignaz Hittorff der Zirkusarchitektur des 19. Jahrhunderts mit dem Bau des Winterzirkus in Paris ein großartiges Denkmal gesetzt. Er ist der einzig verbliebene von einst 18 Pariser Zirkussen, wenngleich er in den mehr als 150 Jahren seines Bestehens seine Funktion oftmals ändern musste und große Teile seiner Originalausstattung verlor.

Heute finden neben den Zirkus-Vorstellungen zahlreiche andersartige Veranstaltungen dort statt, wie Dressur-Veranstaltungen, Musicals oder Mode-Shows.

Weblinks[Bearbeiten]

48.863372.36753Koordinaten: 48° 51′ 48″ N, 2° 22′ 3″ O