Zitadelle von Québec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Citadelle de Québec)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftansicht

Die Zitadelle von Québec (franz. Citadelle-de-Québec: engl. Québec Citadel) ist ein Fort, das sich in der heutigen Stadt Québec befindet. Sie ist heute teilweise in Verwendung der kanadischen Streitkräfte.

Geschichte[Bearbeiten]

Innenhof der Zitadelle von Québec

Québec liegt an einer Flussenge des Sankt-Lorenz-Stroms in der Nähe dessen Mündung und bildet daher eine strategisch wichtige Stelle zur Verteidigung Kanadas. Das Fort wurde zwischen 1820 und 1832 sternförmig gebaut. Nach dem Britisch-Amerikanischen Krieg war die wichtigste Funktion der Zitadelle von Québec, die US-Amerikaner davon abzuhalten, den Sankt-Lorenz-Strom zu überqueren und damit Kanada zu erreichen. Das Fort wurde allerdings nie angegriffen und konnte bis heute seinen Zweck nicht erfüllen.

Ein Teil des Forts dient heute dem Königlichen 22. Regiment der Kanadischen Armee als Kaserne. Außerdem befindet sich hier der traditionelle Nebensitz des Generalgouverneurs von Kanada. Ein Teil der Kaserne, sowie die Residenz des Generalgouverneurs ist für die Öffentlichkeit als Museum zugänglich und somit eine Touristenattraktion von Québec.[1]

Bauweise[Bearbeiten]

Die Zitadelle von Québec ist sternförmig gebaut. Sinn und Zweck dieser Bauweise ist die komplette visuelle Abdeckung der Umgebung, sodass der Feind so schnell wie möglich gesichtet werden kann. Durch Außenwerke wurde der Schutz der Wälle, Mauern und Eingänge vor Angriffen garantiert.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zitadelle von Québec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.lacitadelle.qc.ca/
  2. Die Zitadelle von Québec bei viamichelin.de

46.8075-71.207222222222Koordinaten: 46° 48′ 27″ N, 71° 12′ 26″ W