Citizen Fish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Citizen Fish
CitizenFishinManchester2008.JPG
Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska-Punk
Gründung Frühe 1990'er
Website http://www.citizenfish.com/
Gründungsmitglieder
Dick Lucas
Larry
Jasper
Trotsky
Aktuelle Besetzung
Gesang
Dick Lucas
Gitarre
Larry
Bass
Jasper
Schlagzeug
Silas

Citizen Fish ist eine in den frühen 1990er Jahren gegründete Ska-Punk-Band. Der Name spielt auf das widersprüchliche Gleichgewicht des menschlichen Charakters an (den Citizen (Bürger), der durch Arbeit, Termine, Regeln und Gesetze eingeengt wird und dem freien, natürlichen, über den Dingen stehenden Fish)[1].

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Band kommt aus dem Raum Bath, England und wurde von Dick Lucas (Gesang/Texte), Jasper (Bass), Trotsky (Schlagzeug) und Larry (Gitarre) gegründet. Nach ihrem ersten Album, Free Souls in a Trapped Environment, verließ Larry die Band und wurde durch Phil ersetzt, der schon früher gemeinsam mit Dick und Trotsky bei den Subhumans spielte. Im Juli 2006 wurde Trotsky durch Silas am Schlagzeug ersetzt.

Nach einer fünfjährigen Pause kehrte die Band im August 2006 zurück ins Studio, um gemeinsam mit Leftover Crack ein gemeinsames Album aufzunehmen.

Die Band ist für ihre Texte bekannt, die oft starke soziale oder politische Aussagen machen. Themen sind Vegetarismus (alle in der Band sind Vegetarier), Anti-Konsumismus und das Infragestellen des Status quo. Sie unterstützen das DIY und organisieren ihre Konzerte sowie das Design und den Vertrieb ihrer Platten selber.

Diskografie[Bearbeiten]

7" EPs[Bearbeiten]

  • Disposable Dream/Flesh & Blood (Lookout! Records & Bluurg Records, 1992)
  • TV Dinner/Conspiracy (Bluurg Records, 1993)
  • Habit (Blurg Records, 1999)
  • Leftover Crack-Citizen Fish Split-EP (Fat Wreck Chords, 2006)

12" LPs[Bearbeiten]

  • Free Souls in a Trapped Environment (Bluurg Records, 1990)
  • Wider Than a Postcard (Bluurg Records, 1991)
  • Live Fish (Bluurg Recors, 1992)
  • Flinch (Bluurg Records, 1993)
  • Millennia Madness (Bluurg Records, 1995)
  • Thirst (Lookout! Records, 1996)
  • Psychological Background Report (Bluurg, 1997)
  • Active Ingredients (Lookout! Records, 1998)
  • Life Size (Lookout! Records, 2001)
  • Deadline (Split-Album) mit Leftover Crack (Fat Wreck Chords, 2007)
  • Goods (Alternative Tentacles, 2011)

Compilations[Bearbeiten]

  • You Call This Music?! Volume 1 (Geykido Comet Records, 2000)

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Interview

Weblinks[Bearbeiten]