City-Galerie (Aschaffenburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
City-Galerie
City-Galerie
City-Galerie
Basisdaten
Eröffnung: 1974
Verkaufsfläche: 55.900
Eigentümer: Commerzbank Grundbesitz-Spezialfondsgesellschaft
Website: www.city-galerie.de
Verkehrsanbindung
Parkplätze: 1.650

Die City-Galerie in Aschaffenburg ist eines der größten und modernsten innenstädtischen Einkaufszentren Deutschlands und das größte Nordbayerns, das sich in über 30 Jahren zum Mittelpunkt Aschaffenburgs entwickelt hat.

In dem zur Jahrtausendwende aufwendig modernisierten Einkaufszentrum findet man die großen Filialen von Media Markt, Müller, K&L Ruppert, H&M und C&A, sowie viele kleine Fach- und Filialgeschäfte wie Douglas, Hussel, Thalia, Mexx, Esprit uvw.

  • Fertigstellung: 1974 (Umbau und Modernisierung 1997-1999)
  • Gewerbliche Nutzfläche: früher 44.600 m² (nach Umbau und Modernisierung 55.900 m²)
  • Parkplätze: früher 1.450 auf 6 Stockwerken (nach Neubau 1.650 auf 11 Stockwerken)

Zum 1. Januar 2006 hat die Rheinisch-Westfälische Immobilien-Anlagegesellschaft (RWI) die City-Galerie für 140 Millionen Euro an die Commerzbank Grundbesitz-Spezialfondsgesellschaft (CGS) mit Sitz in Wiesbaden verkauft.

Weblinks[Bearbeiten]

49.9780555555569.1511111111111Koordinaten: 49° 58′ 41″ N, 9° 9′ 4″ O