Ciudad Mier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Ciudad Mier
San Jerónimo Kirche

Ciudad Mier ist eine mexikanische Stadt in Tamaulipas an der Grenze zu den Vereinigten Staaten. Der nächste Ort auf der Seite der USA ist McAllen.[1]

Bis Ende 2010 lebten mehrere tausend Menschen in Ciudad Mier. Das kriminelle Kartell der Los Zetas drohte mit der Ermordung aller Bürger der Stadt, worauf die Bewohner flohen und Ciudad Mier zur Geisterstadt wurde.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Klaus Ehringfeld: Hunderttausende fliehen vor Mafia-Gewalt. In: Frankfurter Rundschau. 31. März 2011, abgerufen am 1. April 2011 (deutsch).

26.437339-99.149297Koordinaten: 26° 26′ N, 99° 9′ W