Clackmannan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clackmannan
Koordinaten 56° 6′ N, 3° 45′ W56.107222222222-3.7480555555556Koordinaten: 56° 6′ N, 3° 45′ W
Clackmannan (Schottland)
Clackmannan
Clackmannan
Bevölkerung 3450 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town CLACKMANNAN
Postleitzahlen­abschnitt FK10
Vorwahl 01259
Landesteil Scotland
Unitary authority Clackmannanshire
Britisches Parlament Ochil and South Perthshire
Schottisches Parlament Clackmannanshire and Dunblane
Zentrum von Clackmannan

Clackmannan (gälisch Clach Manann oder Clach Mhanainn[1]) ist eine Stadt in der schottischen Unitary Authority Clackmannanshire und Hauptort der gleichnamigen traditionellen schottischen Grafschaft. Sie ist etwa fünf Kilometer südöstlich des administrativen Zentrums Alloa und 18 km nordwestlich von Dunfermline gelegen. Der Firth of Forth verläuft etwa 2,5 km südwestlich. Im Jahre 2001 verzeichnete Clackmannan 3450 Einwohner.[2]

Angeblich wurde im 5. Jahrhundert am Ort von Clackmannan eine Kirche errichtet. Die heutige Kirche wurde im Jahre 1815 von James Gillespie Graham gebaut. Im Stadtzentrum befindet sich der Stone (Clack) of Mannan, der angeblich dem Meeresgott Mannan geweiht ist.[3] Auf einem nahegelegenen Hügel steht der Clackmannan Tower, ein strategischer, befestigter Turm aus dem 12. Jahrhundert, welcher einen guten Überblick über die Umgebung ermöglicht. Er diente auch König Malcolm IV. zeitweise als Residenz.[4] Im 14. Jahrhundert gelangte er in Besitz der Bruce', die auch das bis heute erhaltene Bauwerke errichteten und im 16. und 17. Jahrhundert ausbauten.[3]

Nahe Clackmannan gab es historisch zwei Whiskybrennereien, die Kennetpans-[5] (1773–1825) und die Kilbagie-Brennerei[6] (1777–1852).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. Statistische Daten
  3. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  5. Informationen zur Kennetpans-Brennerei bereitgestellt von der Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  6. Informationen zur Brennerei auf wormtub.com