Clan Bruce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clan Bruce
Wappen
Clan member crest badge - Clan Bruce.svg
Wahlspruch: Fuimus („Wir sind gewesen“)
Porträt
Region Lowlands
Bezirk Fife (Schottland)
Gälische Namen Brùs
Chief

Blason famille fr Jeanne de Bruce.svg
The Rt. Hon. Andrew Douglas Bruce
11. Earl of Elgin und 15. Earl of Kincardine
Sitz Broomhall
Historischer Sitz Lochmaben Castle
Clackmannan Tower
Sippen des Clan Bruce
Airth, Bruwes, Bruss, Bruc, Bruys, Brues, Brice, Bryce, Bruce, Bruice, Bruis, Bruze, Broce, Brois, Broiss, Brose, Broise, Brouss, Brus, Bruse, Carlysle, Carruthers, Crosbie, De Brix, Leggat, Randolph, Stenhouse
Clanzweige
Bruce of Elgin (chiefs)
Bruce of Kincardine
Siehe auch:
Baron Bruce


Der schottische Clan Bruce stammt aus Kincardine (Schottisch-Gälisch: Cinn Chàrdainn) in Schottland. Im 14. Jahrhundert war das eine königliche Dynastie und stellte zwei schottische Könige.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Bruce kommt aus dem Französischen 'de Brus' oder 'de Bruis'. Das war der Name eines Ortes in der Normandie, heute Brix, zwischen Cherbourg und Valognes. Der Gründer des Clans war Robert de Brus, ein normannischer Ritter, der zusammen mit Wilhelm dem Eroberer nach England gekommen war.[1]

Das Clan-Motto lautet Fuimus („Wir sind gewesen“).

Könige aus dem Clan[Bearbeiten]

Clan Familien (Septs)[Bearbeiten]

Airth, Bruwes, Bruss, Bruc, Bruys, Brues, Brice, Bruce, Bruice, Bruis, Bruze, Broce, Brois, Broiss, Brose, Broise, Brouss, Brus, Bruse, Carlysle, Carruthers, Crosbie, Randolph, Stenhouse

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James Grant: The Scottish Clans and Their Tartans. W. & A. K. Johnston Limited, Edinburgh, Scotland 1886, ISBN none. oder Ruth Margaret Blakely: Robert de Brus I:Founder of the Family. In: The Brus family in England and Scotland, 1100-1295. Boydell Press, Woodbridge, UK 2005, ISBN 978-1-843-83152-5., S. 8–27.

Literatur[Bearbeiten]