Clanwilliam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clanwilliam
Clanwilliam (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 32° 10′ S, 18° 52′ O-32.16666666666718.866666666667Koordinaten: 32° 10′ S, 18° 52′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt West Coast
Gemeinde Cederberg
Einwohner 7674 (2011)
Staudamm bei Clanwilliam
Staudamm bei Clanwilliam

Clanwilliam ist eine Stadt in der Gemeinde Cederberg, Distrikt West Coast, Provinz Westkap in Südafrika. 2011 hatte sie 7.674 Einwohner.[1] Sie liegt etwa 230 Kilometer nördlich von Kapstadt. Die Stadt ist eine der ältesten Städte Südafrikas und liegt am Fuß der Zederberge (Cederberg) und am Ufer des Olifants, der hier aufgestaut wird. Unweit von Clanwilliam findet sich mit dem Soom-Schiefer eine der wichtigsten Fossillagerstätten des Ordoviziums.[2]

Clanwilliam bildet das Zentrum des Anbaugebietes des Rotbusch-Tees. Daneben ist Clanwilliam für seine außerordentliche Blumenpracht im Frühjahr bekannt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Damm[Bearbeiten]

Die Wasserversorgung der flussabwärts gelegenen Gebiete, die vom Bulshoek-Damm (24 Kilometer unterhalb von Clanwilliam) versorgt wurden, war Anfang des 20. Jahrhunderts unzulänglich. Daraufhin wurde 1932–1935 drei Kilometer außerhalb von Clanwilliam ein neuer Staudamm im Olifants errichtet, um die Versorgung sicherzustellen. Er war in der ersten Baustufe 38 Meter hoch (über dem normalen Flusswasserspiegel) mit einer Kapazität von rund 74.000.000 m³ Inhalt und einer Fläche von 786 Hektar. Das Einzugsgebiet von 2.090 km² schließt die regenreiche Gebirgsregion südlich von Ceres ein und erbringt einen jährlichen Mittelabfluss von ungefähr 456.000.000 m³, der Stausee floss jeden Winter über. Um die Sicherheit der Wasserversorgung zu erhöhen, wurde die Dammkrone 1964–1968 um sechs Meter erhöht. Die neue Kapazität beträgt ungefähr 121.000.000 m³.[3]

Neben der Wasserversorgung dient der Stausee vielfältigen Freizeitaktivitäten wie dem Clanwilliam Triathlon im September/Oktober jedes Jahres.

Archäologische Funde[Bearbeiten]

Archäologisch interessant sind die zahlreichen Felsmalereien der Vorfahren der San, die in den gesamten Zederbergen des nördlichen Westkaps gefunden wurden.

In einem als Hollow Rock Shelter bezeichneten Abri wurden zahlreiche Steinwerkzeuge der „Still Bay Industry“ aus der Epoche der Mittelsteinzeit entdeckt, die auf ein Alter von 80.000 bis 72.000 Jahren datiert wurden.[4]

Clanwilliam ist außerdem der Sitz eines Clanwilliam-Living-Landscape-Projektes, das die Ortsansässigen sensibilisiert und sie für den Schutz dieser einzigartigen kulturellen Hinterlassenschaft ausbildet.

Verkehr[Bearbeiten]

Clanwilliam ist über die Nationalstraße N7 zu erreichen. Außerdem ist es mit Wupperthal über eine Schotterstraße verbunden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

 Commons: Clanwilliam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 18. November 2013
  2. Paul Selden, John Nudds: Fenster zur Evolution – Berühmte Fossilfundstellen der Welt. Übersetzt von Jens Seeling. Elsevier Spektrum Akademischer Verlag, München 2007, ISBN 978-3-8274-1771-8, S. 29–36
  3. SA-History
  4. Anders Högberg und Lars Larsson: Lithic technology and behavioural modernity: New results from the Still Bay site, Hollow Rock Shelter, Western Cape Province, South Africa. In: Journal of Human Evolution, Band 61, Nr. 2, 2011, S. 133–155, doi:10.1016/j.jhevol.2011.02.006
    eurektalert.com vom 21. Juni 2011: Cutting edge training developed the human brain 80,000 years ago.