Clarksburg AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clarksburg AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1984[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: California
Subregionen: Merritt Island AVA
Anerkannte Anbaufläche: 26.140 Hektar (64640 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 3.643 Hektar (9000 acre)[3]
Rebsorten: Albariño, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Chenin Blanc, Gewürztraminer, Grenache Blanc, Malvasia, Merlot, Orange Muscat, Petite Sirah, Pinot Gris, Riesling, Sauvignon Blanc, Syrah, Tempranillo, Verdelho, Viognier[3]

Clarksburg AVA (anerkannt seit dem 23. Januar 1984) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet erstreckt sich innerhalb des Sacramento Valley über die drei Verwaltungsgebiete von Sacramento County, Solano County und Yolo County. Das Gebiet liegt in der Nähe der Stadt Clarksburg. Die Böden sind schwer. Sie bestehen aus dichten Kalk- und Lehmböden und haben somit eine kühlende Wirkung. Nebel und Meeresbrisen der San Francisco Bay sorgen für ein im Vergleich mit Sacramento verhältnismäßig kühles Klima. 90 % der Rebernte werden nicht vor Ort verarbeitet sondern auf große Kellereien des Umlands verteilt, da trotz der Größe der bestockten Weinfelder (immerhin etwas mehr als das deutsche Weinbaugebiet Rheingau) kaum Weingüter in der Clarksburg AVA vorhanden sind.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.95 Clarksburg." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 29. Januar 2008.
  2. Wine Institute (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf 29. Januar 2008.
  3. a b c Appellation America (2007). "Clarksburg (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 29. Januar 2008.


Literatur[Bearbeiten]