Claude de Lorraine, duc d’Aumale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Büste Claudes de Lorraine in der Galerie des Batailles im Schloss Versailles

Claude II. de Lorraine (* 18. August 1526 in Joinville; † 3. März 1573 bei der Belagerung von La Rochelle) war Markgraf von Mayenne und ab 1550 Herzog von Aumale. Er war der dritte Sohn von Claude de Lorraine, Herzog von Guise und Aumale, und Antoinette de Bourbon. Ab 1548 war er Colonel général der französischen Kavallerie.

Er kämpfte seit 1544 in der Armee von Franz I., Herzog von Lothringen, und nahm an der Belagerung von Boulogne 1545 ebenso teil wie am Feldzug im Piemont 1551 sowie 1552 am Kampf gegen die kaiserlichen Truppen, bei deren Versuch, die Bistümer Metz, Toul und Verdun (Trois-Évêchés) zurückzuerobern. Dabei kam er in Gefangenschaft von Albrecht II. Alcibiades auf der Plassenburg, aus der er erst 1555 freikam. Am 8. Januar 1558 nahm er an der Eroberung von Calais teil.

Unter König Heinrich II. war der Gouverneur des Burgunds. Er spielte durch die Unterstützung seines Neffen Henri I. de Lorraine, dem Herzog von Guise, eine entscheidende Rolle in der Bartholomäusnacht.

Er begleitete 1573 den damaligen Herzog von Anjou und späteren Heinrich III. von Frankreich bei der Belagerung von La Rochelle, wo er getötet wurde.

Am 1. August 1547 heiratete er Louise de Brézé (1521–1577), Tochter Diane de Poitiers’ und Louis de Brézés, Graf von Maulévrier und Großseneschall der Normandie. Das Paar hatte elf Kinder:

  1. Henri (* 1549; † 1559)
  2. Catherine (* 1550; † 1606), ∞ 1569 Nicolas de Lorraine († 1577), Herzog von Mercœur
  3. Madeleine Diane (* 1554, † jung)
  4. Charles (* 1555; † 1631), Herzog von Aumale
  5. Diane (* 1558; † 1586), ∞ 1576 François de Luxembourg († 1638), Herzog von Piney-Luxembourg
  6. Antoinette (* 1560; † jung)
  7. Antoinette Louise (* 1561; † 1643), Äbtissin von Soissons
  8. Antoine (* 1562; † jung)
  9. Claude (* 1564; † 1591), Abt von Saint-Pere in Chartres
  10. Marie (* 1565; † 1627), Äbtissin von Chelles
  11. Charles (* 1566; † 1568)

Literatur[Bearbeiten]

  • Georges Poull: La maison ducale de Lorraine. Presses Universitaires de Nancy, Nancy 1991, ISBN 2-86480-517-0.