Claudia Lichtenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudia Lichtenberg Straßenradsport
Während den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2009 in Mendrisio.
Während den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2009 in Mendrisio.
zur Person
Geburtsdatum 17. November 1985
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
zum Team
Aktuelles Team Giant-Shimano
Disziplin Straße
Funktion Fahrerin
Team(s)
2002–2003
2004
2005

2006–2008
2009-2010
2011
2012
2013
2014
Team Mapei Bayern
Team Stuttgart
Team Stuttgart,
Team Elk-Haus Tirol Nö
Equipe Nürnberger
Cervélo-Lifeforce Cycling Team
Diadora-Pasta Zara
GreenEdge-AIS
TIBCO-To The Top
Giant-Shimano
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 25. Juni 2014

Claudia Lichtenberg geb. Häusler (* 17. November 1985 in München) ist eine deutsche Profi-Radrennfahrerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Claudia Lichtenberg absolvierte im Jahr 2005 ihr Abitur am Gymnasium Geretsried und studiert seit 2005 Maschinenbau in der Fachrichtung Entwicklung und Konstruktion an der TU München.

2006, im zweiten Jahr bei der Eliteklasse, konnte Lichtenberg die Deutsche Meisterschaft in Klingenthal und 2007 die Deutschen Bergmeisterschaften für sich entscheiden.

Ihre größten internationalen Erfolge erzielte sie bei Etappenrennen. Sie gewann 2009 die Tour de l’Aude Cycliste Féminin und den Giro Donne als Mitglied des Cervélo-Lifeforce Cycling Teams sowie 2013 den Giro della Toscana Femminile als Mitglied der US-amerikanischen Mannschaft TIBCO-To The Top.

Namensänderung[Bearbeiten]

Claudia Lichtenberg trug während ihrer Radsport-Karriere zunächst den Familiennamen „Häusler“ und wurde unter diesem Namen bekannt. Im Juni 2014 heiratete sie und gab bekannt, dass sie fortan unter dem Namen „Lichtenberg” Rennen fahren werde.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Claudia Lichtenberg bei der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2012
2001 (Jugend)
Bayerische Meisterin Straße
2002 (Juniorin)
Bayerische Meisterin Berg
2003 (Juniorin)
Bronze Deutsche Meisterschaften Einzelzeitfahren
Bronze Deutsche Bergmeisterschaften
2005
BronzeDeutsche Bergmeisterschaften
Bayerische Meisterin Straße
2006
DeutschlandDeutschland Deutsche Meisterin Straße
Silber Deutsche Bergmeisterschaften
2007
DeutschlandDeutschland Deutsche Meisterin Berg
Silber Deutsche Meisterschaft Straße
2008
eine Etappe und Nachwuchswertung Giro d’Italia Femminile
Silber Deutsche Meisterschaft Berg
2009
Tour de l’Aude Cycliste Féminin
Giro d’Italia Femminile und eine Etappe
2010
Emakumeen Bira
2013
Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini
2014
Silber Deutsche Bergmeisterschaften
Gesamtwertung und eine Etappe Route de France Féminine

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatClaudia Häusler heißt jetzt Lichtenberg. rad-net, 24. Juni 2014, abgerufen am 28. Juni 2014.